Kontakt & Service

Prof. Dr. Andreas Lohner

Prof. Dr. Andreas Lohner

  • Raum HW-01-29
  • Telefon+49 221-8275-2261

Evaluierung und Optimierung des Brennstoffzellenhybridantriebs der entwickelten, innovativen Stadtbus-Prototypen

Im vorangegangenen H2-Bus-Entwicklungsprojekt wurde eine höchst innovative und neuartige hybride Brennstoffzellenantriebstechnologie entwickelt, die bislang in ihrer Art nur in den H2-Bus-Prototypen praktisch eingesetzt wird.

Fachgebiet, inhaltliche Schwerpunkte Leistungselektronik und Elektrische Antriebe
Kategorie EU / Land NRW (Ziel2)
Abstract Daher gibt es viele derzeit noch ungeklärte Fragestellungen, die in der Entwicklungsphase der Fahrzeuge nicht abschließend beantwortet werden konnten, aber einer Klärung und Verifikation bedürfen, um ein optimales, effizientes und sicheres Fahrzeugkonzept zu garantieren. Gerade in der Betriebsphase werden entscheidende Erkenntnisse über Funktionsweise und Lebensdauer der Brennstoffzellen und Energiespeicher gewonnen, was eine Begleitung und
wissenschaftliche Beobachtung mit einhergehender systemtechnischer Evaluierung der Fahrzeuge im Linienbetrieb unerlässlich macht. Basierend auf den Erfahrungen mit den Einzelsystemen und deren wechselseitigen Beziehungen untereinander werden Optimierungspotentiale
identifiziert und reversierte Algorithmen entwickelt, die vornehmlich im zentralen Energiemanagement Verwendung finden. Reversierte Algorithmen und Optimierungsinstanzen werden zunächst auf dem hochschuleigenen Antriebsprüfstand in Betrieb genommen und mit gegebenen Modellverhältnissen getestet, um anschließend in den Prototypen implementiert zu werden, um deren Fahrbetrieb energetisch
und wirtschaftlich zu optimieren.
Laufzeit 2012-2014
Wissenschaftliche Leitung Prof. Dr.-Ing. Andreas Lohner
Projektpartner RVK, Vossloh Kiepe GmbH, Hoppecke Batterien GmbH & Co. KG, APTS bv., ISEA der RWTH Aachen

M
M