Schriftenreihe und Zeitschriften

Mitglieder des Instituts sind an der Herausgabe von einer Schriftenreihe und einer Zeitschrift beteiligt.

Kölner Schriftenreihe für Management und Organisation in der Sozialen Arbeit

Ziel der Online-Schriftenreihe ist es neue wissenschaftliche Erkenntnisse aus dem Bereich Sozialmanagement und Sozialwirtschaft von Mitgliedern des Instituts für angewandtes Management und Organisation in der Sozialen Arbeit einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die Kölner Schriftenreihe für Management und Organisation in der Sozialen Arbeit ist auf dem Cologne Open Science Server verfügbar.

Titel Kölner Journal (Bild: Kölner Journal)

Kölner Journal – Wissenschaftliches Forum für Sozialwirtschaft und Sozialmanagement

Das „Kölner Journal“ (Nomos-Verlag) bietet ein Forum für wissenschaftliche Abhandlungen aus dem Bereich der Sozialwirtschaft / des Sozialmanagements und angrenzenden Fachdisziplinen. Es ist ein Organ der Bundesarbeitsgemeinschaft Sozialmanagement / Sozialwirtschaft e.V. und zugleich eine international ausgerichtete wissenschaftliche Schriftenreihe (siehe Internationale Arbeitsgemeinschaft Sozialmanagement / Sozialwirtschaft, INAS e.V.). Die Publikation richtet sich insbesondere an Forschende, Lehrende als auch an interessierte Praktikerinnen und Praktiker sowie an Fachleute, die politische Verantwortung in Belangen der Sozialen Arbeit tragen. Als Periodikum fördert das Kölner Journal insbesondere die theoretisch fundierte Fachdiskussion und leistet einen Beitrag zur wissenschaftlichen Durchdringung von grundlegenden Aufgabenfeldern sowie spezifischen Fragestellungen des Sozialmanagements und der Sozialwirtschaft. Es versteht sich als offenes, interdisziplinäres Forum für die Sozialwirtschaft und das Sozialmanagement, das an keine wissenschaftliche Denkschule oder politischen Ausrichtung gebunden ist. Zudem bietet es eine Plattform für wissenschaftliche Abhandlungen aus dem Bereich der Sozialwirtschaft, dem Sozialmanagement und angrenzenden Fachdisziplinen. Daneben eröffnet das Kölner Journal auch einen Raum für Publikationsbeiträge des wissenschaftlichen Nachwuchses und für Rezensionen. Als Forum zur Forschung im Bereich des Sozialmanagements und der Sozialwirtschaft nimmt das Kölner Journal Veranstaltungshinweise zu wissenschaftlichen Tagungen, Konferenzen und Kongressen auf. Es bietet Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern die Gelegenheit, Forschungsprojekte anzukündigen und vorzustellen; es unterstützt insofern die Netzwerke in der Forschungsgemeinschaft. Alle Beiträge durchlaufen, dem internationalen Standard folgend, einen „doppelt-blinden“ anonymisierten Begutachtungsprozess mit den Schwerpunkten Themenrelevanz, Innovationsgehalt, theoretische und methodische Fundierung sowie Praxisrelevanz. Das Kölner Journal kann direkt über den Nomos-Verlag oder den Buchhandel bezogen werden. Sie können auch das Bestellformular Kölner Journal nutzen.

M
M