Kontakt & Service

ZUKUNFT BIBLIOTHEK - INVESTITION IN WEITERBILDUNG

Kontakt

Fragen zur Anmeldung beantwortet:

Hans-Jürgen Schmidt

Hans-Jürgen Schmidt

  • Telefon+49 221-8275-3692

Kontakt

Fragen zum Inhalt beantwortet:

Marvin Lanczek

Marvin Lanczek

  • Telefon+49 221-8275-3695

Zeit- und Wissensmanagement - Wissensarbeit effektiv gestalten

Bibliotheken als lernende Organisation haben erkannt, dass das dort vorhandene Wissen eine vernachlässigte Ressource ist und systematischer als bislang genutzt werden muss, um die Ziele, die sich die Bibliothek gesetzt hat, in der gesteckten Frist zu erreichen. Mit dieser Erkenntnis steht jede*r Einzelne vor der Aufgabe, sich Wissen anzueignen, zu strukturieren, nutzbar zu machen und zu teilen.

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Weiterbildung 5.05 Zeit- und Wissensmanagement - Wissensarbeit effektiv gestalten 
Termin 01.04.2019 - 02.04.2019
Termin verlegt auf 04.07.2019 - 05.07.2019 
Dauer 1. Tag: 10.00 - 17.00 Uhr
2. Tag: 09.00 - 16.00 Uhr 
Arbeitsaufwand 14 Unterrichtsstunden 
Zielgruppe Beschäftigte Wissenschaftlicher und Öffentlicher Bibliotheken, die sich für eine Optimierung der Wissensvermittlung interessieren 
Ort Gustav-Stresemann-Institut e.V., Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn  Anreise
Teilnehmerzahl 14 
DozentIn Christiane Brockerhoff
Coach, Beraterin und Kommunikationstrainerin, Duisburg

Dr. Solveig Randhahn
Fakultätsgeschäftsführerin, Universität Duisburg-Essen 
Kosten für Nicht-Landesbedienstete NRW: 440,- € (inkl. Übernachtung und Vollverpflegung) 
Anmeldung bis spätestens 18.02.2019 

Inhalte:

Bibliotheken als lernende Organisation haben erkannt, dass das dort vorhandene Wissen eine vernachlässigte Ressource ist und systematischer als bislang genutzt werden muss, um die Ziele, die sich die Bibliothek gesetzt hat, in der gesteckten Frist zu erreichen. Mit dieser Erkenntnis steht jede*r Einzelne vor der Aufgabe, sich Wissen anzueignen, zu strukturieren, nutzbar zu machen und zu teilen.

Der überwiegende Teil des benötigten Wissens ist bereits in der Bibliothek vorhanden, abgelegt in Datenbanken, Dokumenten und vor allem gespeichert als Erfahrungsschatz bei jedem einzelnen Beschäftigten. Oft genug sind jedoch die Ablagesysteme uneinheitlich, nicht ausreichend transparent, einfach nicht vorhanden oder es fehlt die Zeit, das vorhandene Wissen aufzuspüren, zu sammeln, entsprechend aufzubereiten und kollektiv zu nutzen. Das beginnt schon am persönlichen Arbeitsplatz und den Möglichkeiten des Einzelnen, die eigenen Arbeitsergebnisse und Inhalte für andere transparent zu organisieren und zu dokumentieren.

Ausgangspunkt in diesem Seminar ist es, die persönliche Denk- und Handlungsweise im eigenen Arbeitsbereich zu reflektieren. Wie eigne ich mir Wissen an, wie strukturiere, dokumentiere und wie teile ich das Wissen? Wie koordiniere ich die Ziele der Bibliothek und meine persönlichen Arbeitsziele?

Im Seminar werden Methoden, Werkzeuge und Techniken vorgestellt, den individuellen Umgang und den kooperativen Umgang mit Wissen zu organisieren.

Lernergebnisse:

Nach dem Seminar

  • kennen Sie den Zusammenhang zwischen Ihrer eigenen Arbeitsweise und der Wirkung auf das Ergebnis,
  • kennen Sie Werkzeuge der Zeitplanung,
  • wissen Sie, wie Sie die Werkzeuge passend zu Ihrem Arbeitsplatz einsetzen können,
  • kennen Sie Instrumente zur Dokumentation und zum Teilen von Wissen,
  • ist Ihre Wahrnehmung für den Umgang mit Ihren persönlichen Ressourcen geschärft.

Methoden:

Vortrag/Präsentation, Partner- und Gruppenarbeit, Einzelarbeit, Diskussion, Erfahrungsaustausch

M
M