Kontakt & Service

ZUKUNFT BIBLIOTHEK - INVESTITION IN WEITERBILDUNG

Kontakt

Fragen zur Anmeldung beantwortet:

Britt Tegtmeyer

Britt Tegtmeyer

  • Telefon+49 221-8275-3692

Fragen zum Inhalt beantwortet:

Meik Schild-Steiniger

Meik Schild-Steiniger

  • Telefon+49 221-8275-3694

Workshop: So fördern Sie die Informationskompetenz Ihrer Nutzer*innen an Ihrer Bibliothek

Für alle Beschäftigten, die ihre Angebote zur Informationskompetenz stärker ausbauen möchten.

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Weiterbildung 04.06 Workshop: So fördern Sie die Informationskompetenz Ihrer Nutzer*innen an Ihrer Bibliothek 
Termin 08.11.2021 – 06.12.2021 (Seminarlaufzeit)

Videomeetings (Anwesenheit erforderlich)
08.11.2021 | 9.00 – 10.00 Uhr
22.11.2021 | 9.00 – 10.30 Uhr
06.12.2021 | 9.00 – 11.00 Uhr 
Arbeitsaufwand insgesamt 11 Stunden
Eine Selbstlernphase von etwa 6,5 Stunden fällt zwischen den Videomeetings an. 
Zielgruppe Beschäftigte Wissenschaftlicher und Öffentlicher Bibliotheken, die Maßnahmen zur Förderung von Informationskompetenz wie zum Beispiel Rechercheschulungen durchführen 
Ort ortsunabhängig (Online-Seminar) 
Teilnehmerzahl 12 
DozentIn Dr. Ulrike Hanke
Freiberufliche Dozentin in der Hochschul- und Bibliotheksdidaktik 
Kosten für Nicht-Landesbedienstete NRW: 150,- Euro 
Anmeldung bis spätestens 27.09.2021 

Inhalt:

Die Informationskompetenz gilt als eine der wesentlichen Kompetenzen für mündige Bürger*innen in der heutigen und auch zukünftigen Gesellschaft. Jede*r muss sich in der täglich wachsenden Menge an Informationen zurechtfinden, diese Informationen auf ihren Wahrheitsgehalt hin bewerten können, Informationen weiterverarbeiten und auch eigene Informationen verantwortungsvoll weitergeben können. Doch wie lernen Menschen dies? Hier haben Bibliotheken schon lange eine Lücke gefüllt und könnten ihr Angebot noch weiter ausbauen. In diesem Seminar erarbeiten wir Formate und Möglichkeiten, wie Informationskompetenz in formellen Schulungssituationen (online und in Präsenz) gefördert werden kann. Dafür arbeiten Sie an einem individuellen Projekt.

Dieses Seminar findet in fünf Phasen statt:
» Phase 1: In einem ersten gemeinsamen einstündigen Videomeeting starten wir in das Thema und Sie definieren ein individuelles Projekt, an dem Sie im Rahmen dieser Werkstatt arbeiten möchten.
» Phase 2: Dann beginnen Sie mit der Arbeit an Ihrem Projekt. Dazu erhalten Sie Material, das Ihnen bei der Umsetzung Ihres Projektes hilft. Sie erhalten außerdem individuelle Unterstützung der Dozentin über die Lernplattform Moodle. Für diese Phase des Selbststudiums sollten Sie etwa 3,5 Stunden einplanen.
» Phase 3: In einem zweiten 1,5-stündigen Videomeeting besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen und sich über den derzeitigen Stand Ihrer Konzeptionen auszutauschen.
» Phase 4: Anschließend haben Sie die Möglichkeit, Ihre Projekte mit Hilfe vieler weiterer Ideen zu finalisieren (Arbeitszeit etwa 3 Stunden).
» Phase 5: Im abschließenden zweistündigen Videomeeting präsentieren Sie Ihre fertigen Projekte, sodass Sie auch einen Einblick in die Ideen der Kolleg*innen erhalten.

Lernziele:

Am Ende des Seminars
» können Sie Schulungen zur Förderung von Informationskompetenz systematisch und effizient planen,
» haben Sie ein individuelles Projekt zur Förderung von Informationskompetenz Ihrer Nutzer*innen umgesetzt,
» können Sie die verschiedenen Aspekte der Informationskompetenz definieren.

Methoden:

Vortrag/Präsentation, Diskussion, Projektarbeit, Übung, Coaching

Tools/Technik: 

Sie benötigen ein internetfähiges Endgerät (PC oder Laptop), um auf die Lernplattform Moodle zugreifen zu können. Dort finden Sie Materialien, Aufgaben und die Zugangslinks zu den Videomeetings, die in der Regel über Zoom stattfinden. Für Zoom benötigen Sie zudem eine Webcam sowie ein Headset oder ein anderes Audiosystem.

M
M