Kontakt & Service

ZUKUNFT BIBLIOTHEK - INVESTITION IN WEITERBILDUNG

Fragen zur Anmeldung beantwortet:

Bettina Schumacher

Bettina Schumacher

  • Telefon+49 221-8275-3693

Fragen zum Inhalt beantwortet:

Konstanze Sigel

Konstanze Sigel

  • Telefon+49 221-8275-3691

Videos mit Smartphone und Tablet selber produzieren

In diesem Workshop wird Videoproduktion für Social-Media-Kanäle praktisch vermittelt.

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Weiterbildung 07.02 Videos mit Smartphone und Tablet selber produzieren 
Termin 09.03.2020 
Dauer 10.15 – 17.15 Uhr 
Arbeitsaufwand 7 Unterrichtsstunden 
Zielgruppe Beschäftigte Öffentlicher und Wissenschaftlicher Bibliotheken, die im Bereich Social Media aktiv sind und praktische Erfahrungen in der Video-Eigenproduktion erlangen möchten 
Ort Stadtbibliothek Köln, Josef-Haubrich-Hof 1, 50676 Köln 
Teilnehmerzahl 20 
DozentIn Tom Birke
Kameramann, Medienpädagoge bei Akki e.V., Düsseldorf

Sandra Peters
TV-Redakteurin und Social Media Coach 
Kosten Das Fortbildungsangebot findet im Rahmen der Qualifizierungsprogramme der Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken in NRW statt. Es ist Teil der Landesförderung des Kulturministeriums NRW. Es richtet sich in erster Linie an die Beschäftigten der kommunalen Öffentlichen Bibliotheken in NRW und ist für diese kostenfrei.
Die Teilnahme von Beschäftigen aus Bibliotheken außerhalb NRW sowie Interessierten aus anderen Branchen ist nach Maßgabe freier Plätze möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 125,- Euro. 
Anmeldung bis spätestens 07.02.2020 
Bild zeigt Logo der Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken NRW - Kooperationsangebot (Bild: FST ÖB NRW)

Inhalt:

Bibliotheken bewegen sich zunehmend auf Social-Media-Kanälen, wo das Einbinden von kurzen Videos an Bedeutung gewinnt.

In diesem Workshop geht es darum, mit einfachem Equipment, sprich Smartphones und Tablets, selbst Videos zu produzieren. Ob es um Nonfiction oder Fiction geht, um Trailer oder um Erklärvideos, um Info- oder Edutainment, einige grundsätzliche Regeln sollten beachtet werden.

Egal, für welchen Zweck oder Social Media Kanal die Videos geplant sind, hier erfahren die Teilnehmer*innen, wie sie das Beste aus ihren selbst gedrehten Clips herausholen.

Schritt für Schritt geht es von der Idee über die Planung und das Script bis zur Premiere. Inspirationen und handfeste Praxistipps rund um Themen wie Ton, Licht, Farbtemperatur und Effekte, Kameraführung, Schärfe, Schnitt aber auch Dramaturgie und Filmsprache führen die Teilnehmer*innen zu Videoclips, die ihre Kund*innen bzw. Follower begeistern.

Abgerundet wird der Tag mit Tipps und Tricks rund um Facebook, Twitter, Instagram und Co. Je nachdem, welcher Kanal zu dem Angebot passt. Wir besprechen, worauf man beim Posten achten muss oder wie der Algorithmus beeinflusst werden kann. Außerdem gibt es einen kleinen Exkurs zum Thema Bildrechte.

Wichtig: Bitte bringen Sie Ihr eigenes Equipment mit. In jedem Fall ein Smartphone oder Tablet, je nach Verfügbarkeit auch Dinge wie Kamera, Gimbal, Stativ, Halterung, Mikrofon, Licht, Laptop. Kurz vor Beginn des Workshops erhalten sie eine Liste mit aktuellen Apps, die hilfreich sein können. Überlegen Sie weiterhin schon vorab, welche Art von Video Sie zu welchem Zweck in der Übungsphase produzieren möchten.

Lernergebnisse:

Am Ende des Seminars
» kennen Sie die technischen Aspekte von Video-Eigenproduktionen,
» sind Sie in der Lage, filmische Mittel bewusst einzusetzen,
» haben Sie sich mit den journalistischen Aspekten auseinandergesetzt (passendes Set, Storyboard, Umgang mit O-Tönen),
» kennen Sie Tipps und Tricks zur Einbindung von Videos in die Social Media Aktivitäten,
» haben Sie ein Übungsvideo selbst produziert.

Methoden:

Impulsvortrag, Gruppenarbeit, Übung

M
M