Kontakt & Service

ZUKUNFT BIBLIOTHEK - INVESTITION IN WEITERBILDUNG

Kontakt

Fragen zur Anmeldung beantwortet:

Hans-Jürgen Schmidt

Hans-Jürgen Schmidt

  • Telefon+49 221-8275-3692

Fragen zum Inhalt beantwortet:

Marvin Lanczek

Marvin Lanczek

  • Telefon+49 221-8275-3695

Verhaltensorig. Bibliotheksnutzer*innen? Anspruchsv. Kundenkontakte und Konflikte prof. meistern

In aller Regel finden wir in Bibliotheken eine entspannte bis lebendige Atmosphäre vor. Doch immer wieder kommt es auch zu Konflikt- und sogar zu Gefahrensituationen.

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Weiterbildung 5.09 Verhaltensoriginelle Bibliotheksnutzer*innen? Anspruchsvolle Kundenkontakte und Konflikte professionell meistern! 
Termin 13.05.2020 
Dauer 10.00 – 17.00 Uhr 
Arbeitsaufwand 7 Unterrichtsstunden 
Zielgruppe Beschäftigte Wissenschaftlicher und Öffentlicher Bibliotheken, die im Kundenkontakt stehen 
Ort TH Köln, Campus Südstadt, Claudiusstr. 1, 50678 Köln, Raum 252  Anreise (gif, 84 KB)
Teilnehmerzahl 12 
DozentIn Dr. Martin Eichhorn
freiberuflicher und zertifizierter Trainer, zertifizierte Fachkraft für Kriminalprävention 
Kosten für Nicht-Landesbedienstete NRW: 200,- Euro (inkl. Mittagessen) 
Anmeldung bis spätestens 01.04.2020 

Inhalt:

In aller Regel finden wir in Bibliotheken eine entspannte bis lebendige Atmosphäre vor. Doch immer wieder kommt es auch zu Konflikt- und sogar zu Gefahrensituationen.

Meinungsverschiedenheiten um Gebühren und Regeln, Auseinandersetzungen mit psychisch auffälligen oder suchtkranken Menschen sind in vielen Bibliotheken Alltag.

Das Seminar wird aufzeigen, wie Ihr beruflicher Alltag möglichst freundlich und friedlich bleibt.

Folgende Themen werden behandelt:
» Konflikte: Tipps und Tricks
» Deeskalation: Wie vermittle ich „schlechte Nachrichten“?
» Angemessene Reaktion bei Grenzüberschreitung und Beleidigung
» Professionell gegenüber Gewaltandrohung und Gewalt

Lernergebnisse:

Am Ende des Seminars
» haben Sie Ihr Verhaltensrepertoire in herausfordernden Nutzer*innengesprächen und konfliktgeladenen Situationen ausgebaut,
» können Sie sich (noch) besser mit verbalen und nonverbalen Mitteln durchsetzen,
» sind Sie in der Lage, Konflikte zu identifizieren und zu deeskalieren.

Methoden:

Impulsvortrag, Gruppenarbeit, Übung, Erfahrungsaustausch, Filme

M
M