Kontakt & Service

ZUKUNFT BIBLIOTHEK - INVESTITION IN WEITERBILDUNG

Fragen zur Anmeldung beantwortet:

Bettina Schumacher

Bettina Schumacher

  • Telefon+49 221-8275-3693

Fragen zum Inhalt beantwortet:

Konstanze Sigel

Konstanze Sigel

  • Telefon+49 221-8275-3691

Souveräner Umgang mit dem Wandel in der Ausbildung in Öffentlichen Bibliotheken

Die Anleitung und Begleitung Auszubildender in den zunehmend dynamischen Artbeitsfeldern Öffentlicher Bibliotheken steht im Fokus dieses Seminars.

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Weiterbildung 7.08 Souveräner Umgang mit dem Wandel in der Ausbildung in Öffentlichen Bibliotheken 
Termin 26.10.2020 
Dauer 10.00 – 16.00 Uhr 
Arbeitsaufwand 6 Stunden 
Zielgruppe Ausbilder*innen in Öffentlichen Bibliotheken 
Ort ortsunabhängig (Online-Seminar) 
Teilnehmerzahl 12 
DozentIn Ira Kokavecz
IK People Development 
Kosten Das Fortbildungsangebot findet im Rahmen der Qualifizierungsprogramme der Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken in NRW statt. Es ist Teil der Landesförderung des Kulturministeriums NRW. Es richtet sich in erster Linie an die Beschäftigten der kommunalen Öffentlichen Bibliotheken in NRW und ist für diese kostenfrei.
Die Teilnahme von Beschäftigen aus Bibliotheken außerhalb NRW sowie Interessierten aus anderen Branchen ist nach Maßgabe freier Plätze möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 105,- Euro. 
Anmeldung bis spätestens 11.09.2020 
Bild zeigt Logo der Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken NRW - Kooperationsangebot (Bild: FST ÖB NRW)

Inhalt:

Die Öffentlichen Bibliotheken befinden sich im Umbruch, die Arbeitsfelder sind sehr dynamisch. Viele neue Themen bringen entsprechend neue Aufgaben und Aufträge mit sich. Öffentliche Bibliotheken sind Bildungspartner zur Förderung der Lese-, Informations- und Recherchekompetenz bei Kindern und Jugendlichen und bieten zunehmend (digitale) Services für alle Bürger*innen der Stadt, von Makerspaces, wo kreativ mit Medien gearbeitet werden kann, bis hin zu Escape Room- und Robotic-Workshops. Die Kommunikation mit den Kund*innen erfolgt zunehmend auch über soziale Netzwerke wie Facebook, Instagram und Co.

Das stellt Ausbilder*innen vor eine besondere Situation: Die Anleitung und Begleitung der Auszubildenden in solch einem dynamischen Arbeitsfeld erfordert ein besonderes Fingerspitzengefühl im Umgang mit Veränderungen. Als Digital Natives bringen viele Auszubildende gute Kenntnisse im Umgang mit neuen Tools und sozialen Netzwerken mit und verfügen somit in manchen Bereichen ggf. über mehr Know-How als die Ausbilder*innen selbst.

Themen:
» Rolle als Ausbilder*in klar definieren und Veränderungen konstruktiv einbinden: Führung und Freiräume geben
» Generationenmanagement: Dynamiken zwischen den Digital Immigrants und den Digital Natives
» Wissensvermittlung im dynamischen Arbeitsfeld
» Gesprächsgestaltung
   - Sicherheit in der Vermittlung von Ausbildungsinhalten
   - Bedeutung von Feedback-Gesprächen
» Umgang mit Veränderungen transparent gestalten und vermitteln

Das Angebot wurde in Kooperation mit der für bibliothekarische Ausbildung zuständigen Stelle der Bezirksregierung Köln konzipiert.

Hinweis: Das Seminar findet als digitale Präsenzveranstaltung über ZOOM statt. Sie benötigen ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop oder Tablet) mit Webcam und Headset oder einem anderen Audiosystem.

Lernergebnisse:

Am Ende des Seminars
» sind Sie in der Lage, die Kompetenzen der Auszubildenden positiv zu nutzen und gleichzeitig Ihre Rolle als Ausbilder*in klar und professionell auszuüben,
» können Sie die Dynamiken zwischen den Generationen besser einschätzen und auf dieser Basis die Wissensvermittlung gut gestalten,
» können Sie sicher und souverän mit den Auszubildenden kommunizieren,
» haben Sie mit anderen Ausbilder*innen Ihre Erfahrungen ausgetauscht.

Methoden:

Vortrag/Präsentation, Gruppenarbeit, Erfahrungsaustausch

M
M