ZUKUNFT BIBLIOTHEK - INVESTITION IN WEITERBILDUNG

Kontakt

Fragen zur Anmeldung beantwortet:

Britt Tegtmeyer

Britt Tegtmeyer

  • Telefon+49 221-8275-3692

Fragen zum Inhalt beantwortet:

Konstanze Sigel

Konstanze Sigel

  • Telefon+49 221-8275-3691

Social-Media-Recht in Bibliotheken

Neben der Vermittlung eines juristischen Basiswissens im Kontext Social Media stehen die Arbeit an Fallbeispielen und Fragen der Teilnehmer*innen im Mittelpunkt des Online-Seminars.

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Weiterbildung 3.02 Social-Media-Recht in Bibliotheken 
Termin 19.09.2023 - 20.09.2023 (Seminarlaufzeit)

Videomeetings (Anwesenheit erforderlich)
19.09.2023 | 9.30 - 12.30 Uhr
20.09.2023 | 9.30 - 12.30 Uhr 
Arbeitsaufwand insgesamt 6 Stunden 
Zielgruppe Beschäftigte Wissenschaftlicher und Öffentlicher Bibliotheken, die Social-Media-Kanäle betreuen und mehr Sicherheit zu den rechtlichen Fragestellungen erlangen möchten 
Ort ortsunabhängig (Online-Seminar) 
Teilnehmerzahl 20 
DozentIn Renate Schmid
Rechtsanwältin für Medien- und Urheberrecht 
Kosten für Nicht-Landesbedienstete NRW: 180,- Euro 
Anmeldung bis spätestens 08.08.2023 - Anmeldung noch möglich (Stand: 09.08.2023) 

Inhalt:

Bibliotheken nutzen zunehmend Social-Media-Kanäle für die Kommunikation mit Kund*innen, zur Vernetzung mit Kooperationspartner*innen und zur Außendarstellung. Angebote werden über Facebook, Instagram, Twitter, Mastodon, TikTok und YouTube veröffentlicht. Dabei sind zahlreiche rechtliche Aspekte zu berücksichtigen, um unangenehme Folgen wie Abmahnungen zu vermeiden.

Neben der Vermittlung eines juristischen Basiswissens im Kontext Social Media stehen die Arbeit an Fallbeispielen und Fragen der Teilnehmer*innen im Mittelpunkt des Online-Seminars. Etwa zwei Wochen vor Seminarstart beginnt eine schriftliche Vorstellungsrunde über eine Plattform. Dort können bereits konkrete Fragen gestellt werden, die dann in die Fallarbeit einfließen.

Themen:
» Datenschutz
» Persönlichkeitsrecht
» Markenrecht
» Urheberrecht

Lernziele:

Am Ende des Seminars
» kennen Sie die relevanten rechtlichen Aspekte im Kontext Social Media,
» haben Sie an Fallbeispielen eine Anwendung geübt und Lösungen gemeinsam erarbeitet,
» können Sie rechtliche Anforderungen beim Bespielen der Social-Media-Kanäle besser erkennen und einschätzen.

Format: 

Online ohne Selbstlernphase
Das Seminar findet ausschließlich online statt.

Methoden:

Bearbeitung von Praxisbeispielen, Diskussion, Erfahrungsaustausch, Plenumsgespräch, Vortrag/Präsentation

Tools/Technik: 

Sie benötigen ein internetfähiges Endgerät (PC oder Laptop), um auf die Lernplattform Moodle zugreifen zu können. Die Videomeetings finden in der Regel über Zoom statt. Für Zoom benötigen Sie zudem eine Webcam sowie ein Headset oder ein anderes Audiosystem.

ZUKUNFT BIBLIOTHEK - INVESTITION IN WEITERBILDUNG

Kontakt

Fragen zur Anmeldung beantwortet:

Britt Tegtmeyer

Britt Tegtmeyer

  • Telefon+49 221-8275-3692

Fragen zum Inhalt beantwortet:

Konstanze Sigel

Konstanze Sigel

  • Telefon+49 221-8275-3691


M
M