Kontakt & Service

ZUKUNFT BIBLIOTHEK - INVESTITION IN WEITERBILDUNG

Kontakt

Fragen zur Anmeldung beantwortet:

Hans-Jürgen Schmidt

Hans-Jürgen Schmidt

  • Telefon+49 221-8275-3692

Fragen zum Inhalt beantwortet:

Wolfgang Thieme

Wolfgang Thieme

  • Telefon+49 221-8275-3694

Erfahrungsaustausch : SISIS-Administratoren

Ein Seminar für Systemadministratoren sowie Systembibliothekare, bevorzugt aus Nordrhein- Westfalen und Rheinland-Pfalz

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Weiterbildung 6.01 Erfahrungsaustausch : SISIS-Administratoren 
Termin 14.02.2017 
Dauer 10.00 - 16.00 Uhr 
Arbeitsaufwand 6 Unterrichtsstunden 
Zielgruppe Systemadministratoren sowie Systembibliothekare, bevorzugt aus Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz 
Ort TH Köln, Campus Südstadt, Claudiusstr. 1, Raum "Rotunde"  Anreise (gif, 84 KB)
Teilnehmerzahl 25 
DozentIn Dr. Peter Kostädt (Moderation)
Leiter des Dezernats IT-Dienste, Universitäts- und Stadtbibliothek Köln

Joachim Linden
Hochschulbilbiothek Bonn-Rhein-Sieg

Robert Scheuerl
BVB Verbundzentrale

Stephani Scholz
Diplom-Bibliothekarin, Verbunddatenbank, hbz, Köln 
Kosten für Nicht-Landesbedienstete NRW: 125,- € (inkl. Mittagessen) 
Anmeldung bis spätestens 03.01.2017 

Inhalt:

Als Themen sind u. a. vorgesehen:

  • Aktuelles aus dem hbz:

     – RDA-Erweiterungen des Aleph-Internformats

     – Status MARC21 und WorldCat-Lieferungen

     – Ablösung von DigiTool

  • Themen aus der AG Konverter
  • Priorisierung der offenen SRPs
  • Projekt Bestellautomatisierung

Hinweis:
Weitere Themen finden Sie nach Programmfortschritt auf den Web-Seiten des ZBIW.

Lernergebnisse:

Im Erfahrungsaustausch

  • haben Sie vorhandenes Fachwissen vertieft,
  • haben Sie mit anderen Teilnehmenden zielgruppenorientiert Erfahrungen zu relevanten aktuellen Themen ausgetauscht.

Am Ende des Erfahrungsaustauschs

  • können Sie aktuelle Projekte benennen, zuordnen und beschreiben,
  • haben Sie von den Erfahrungen anderer Teilnehmender profitiert und sind in der Lage, gewonnene Anregungen in der eigenen Einrichtung umzusetzen,
  • werden Sie den fachlichen Austausch mit den Teilnehmenden weiter vertiefen und ausbauen.

Methoden:

Vortrag/Präsentation, Diskussion, Erfahrungsaustausch

M
M