Kontakt & Service

ZUKUNFT BIBLIOTHEK - INVESTITION IN WEITERBILDUNG

Kontakt

Fragen zur Anmeldung beantwortet:

Hans-Jürgen Schmidt

Hans-Jürgen Schmidt

  • Telefon+49 221-8275-3692

Fragen zum Inhalt beantwortet:

Meik Schild-Steiniger

Meik Schild-Steiniger

  • Telefon+49 221-8275-3694

Professionelle Projektanträge konzipieren - Von der Idee zum Projektantrag

In diesem Seminar lernen die Teilnehmer*innen professionelle Projektanträge zu konzipieren.

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Weiterbildung 3.03 Professionelle Projektanträge konzipieren - Von der Idee zum Projektantrag 
Termin 05.03.2020 - 06.03.2020 
Dauer Tag 1: 10.00 - 17.00 Uhr | Tag 2: 9.00 - 16.00 Uhr  
Arbeitsaufwand 14 Unterrichtsstunden 
Zielgruppe Beschäftigte Wissenschaftlicher und Öffentlicher Bibliotheken, die eigene forschungsbezogene Projektvorhaben realisieren möchten 
Ort TH Köln, Campus Südstadt, Claudiusstr. 1, 50678 Köln, Raum 252  Anreise (gif, 128 KB)
Teilnehmerzahl 12 
DozentIn Iris Löhrmann
selbständige Trainerin, Beraterin und Autorin 
Kosten für Nicht-Landesbedienstete NRW: 435,- Euro (inkl. Mittagessen) 
Anmeldung bis spätestens 30.01.2019 

Inhalt:

Projekte im Forschungsbereich dienen dazu, neue und innovative Vorhaben zu realisieren, für die im Alltag üblicherweise keine Ressourcen zur Verfügung stehen. Sie dienen aber auch dazu, kurz- oder mittelfristig arbeitsplatzsichernd zu wirken und Nachwuchskräften weitere Berufserfahrung und Qualifizierungsmöglichkeiten
zu bieten. Aus der Perspektive wissenschaftlicher Einrichtungen und Hochschulen sind sie zudem erwünscht, um die Drittmittelbilanz zu stärken und damit im nationalen Leistungsvergleich eine möglichst positive Stellung zu erreichen.

Dieses Seminar hat zum Ziel, die Antragstellung stärker zu professionalisieren, Tipps und Tricks zu vermitteln und im Endeffekt eine höhere Erfolgsbilanz zu erzielen.

In diesem Seminar werden u.a. Themen aufgegriffen wie:
» Do’s and Don’ts der Antragstellung
» Wie entwickle ich aus meiner Idee ein perfektes Konzept?
» Antragssprache – Antragsprosa: Einige Schreibtipps
» Die Rolle der Evaluator*innen
» Recherche nach Förderern
» Förderpolitik / Förderphilosophie
» Projektkonzeption

Im Seminar wird Schritt für Schritt eine mögliche Vorgehensweise über alle Phasen der Antragstellung hinweg simuliert. Dabei haben drei bis vier Teilnehmer* innen die Chance, eine eigene Projektidee bis zu einem Grobkonzept beispielhaft in Arbeitsgruppen zu entwickeln. Bringen Sie gerne eine Idee zu einem eigenen Projektvorhaben mit.

Lernergebnisse:

Am Ende des Seminars
» haben Sie genügend Know-how gesammelt, um einen Projektantrag schreiben zu können,
» kennen Sie Tipps, positive Faktoren aber auch Fallen und Fehlerquellen bei der Antragsgestaltung,
» kennen Sie Beweggründe und Vorgehensweise von Gutachter*innen und Fördergremien,
» sind Sie in der Lage, unterschiedliche Förderprogramme richtig zu interpretieren und entsprechend den Anforderungen der Förderer (Förderpolitik) gut zu „verkaufen“.

Methoden:

Vortrag/Präsentation, Praxisbeispiele, Arbeitsgruppen, Perspektivenwechsel, Brainstorming, Erfahrungsaustausch, Ausarbeitung eigener beispielhafter Projektideen

M
M