Kontakt & Service

ZUKUNFT BIBLIOTHEK - INVESTITION IN WEITERBILDUNG

Kontakt

Fragen zur Anmeldung beantwortet:

Hans-Jürgen Schmidt

Hans-Jürgen Schmidt

  • Telefon+49 221-8275-3692

Kontakt

Fragen zum Inhalt beantwortet:

Marvin Lanczek

Marvin Lanczek

  • Telefon+49 221-8275-3695

Metadaten für die Langzeitarchivierung von Forschungsdaten

In diesem Seminar werdem sowohl die Metadaten, die aus den einzelnen Perspektiven für die Langzeitarchivierung (LZA) von Forschungsdaten von Bedeutung sind und damit zusammenhängende Arbeitsabläufe vor, während und nach der Archivierung beleuchtet.

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Weiterbildung 6.04 Metadaten für die Langzeitarchivierung von Forschungsdaten 
Termin 23.05.2019 
Dauer 10.00 - 17.00 Uhr 
Arbeitsaufwand 7 Unterrichtsstunden 
Zielgruppe Beschäftigte Wissenschaftlicher Bibliotheken, die für die Verwaltung von Repositorien zuständig sind 
Ort TH Köln, Campus Südstadt, Claudiusstr. 1, Raum 252  Anreise (gif, 128 KB)
Teilnehmerzahl 12 
DozentIn Dr. Jens Dierkes
Universitäts- und Stadtbibliothek Köln 
Kosten für Nicht-Landesbedienstete NRW: 145,- € (inkl. Mittagessen) 
Anmeldung bis spätestens 11.04.2019 

Inhalt:

Bei der langfristigen Sicherung von Forschungsdaten steht deren langfristige Wiederverwendbarkeit/Nachnutzung im Fokus. Hierfür sind eine Reihe von Informationen (Metadaten) nötig, die auf verschiedenen Ebenen anfallen und im Zusammenspiel Wirkung entfalten.

Dazu zählen u. a. die Bereiche Management, Technologie und Inhalt. Auch spielen unterschiedliche Perspektiven, wie die von Nutzer*innen und Repositorien (an Bibliotheken) für Prozesse und die Arten der erfassten Metadaten eine Rolle. Die Standardisierung von Metadatenbeschreibungen hilft, um eine anspruchsvolle Nachnutzung effizient zu gewährleisten.

In diesem Seminar sollen sowohl die Metadaten, die aus den einzelnen Perspek-tiven für die Langzeitarchivierung (LZA) von Forschungsdaten von Bedeutung sind und damit zusammenhänge Arbeitsabläufe vor, während und nach der Archivierung beleuchtet werden.

Lernergebnisse:

Nach dem Seminar
» können Sie den Komplex Metadaten in die Triade Management – Technologie – Inhalt der digitalen Langzeitarchivierung einordnen,
» kennen Sie die LZA-relevanten Metadatenklassen und ihre jeweiligen Kontexte (bspw. beschreibende, administrative, technische und strukturelle Metadaten),
» haben Sie einen Überblick über zentrale Modelle und Standards wie OAIS, PREMIS, METS u. a. erlangt,
» haben Sie einen Einblick in die unterschiedlichen Perspektiven von Nutzer*innen und beispielhafte Workflows für die Konzeptionierung und Erfassung von LZA-relevanten Metadaten erhalten.

Methoden:

Vortrag/Präsentation, Einzel- und Gruppenarbeit, Diskussion

M
M