Kontakt & Service

ZUKUNFT BIBLIOTHEK - INVESTITION IN WEITERBILDUNG

Fragen zur Anmeldung beantwortet:

Bettina Schumacher

Bettina Schumacher

  • Telefon+49 221-8275-3693

Fragen zum Inhalt beantwortet:

Konstanze Sigel

Konstanze Sigel

  • Telefon+49 221-8275-3691

lnstagram für Bibliotheken

In diesem Seminar wird vermittelt, was Instagram ausmacht und wie Sie Instagram für Ihre Einrichtung konkret nutzen können.

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Weiterbildung 7.07 lnstagram für Bibliotheken 
Termin 21.09.2020 – 02.10.2020 (Seminarlaufzeit)

Videomeetings (Anwesenheit erforderlich)
21.09.2020 | 13:30 – 14:30 Uhr
24.09.2020 | 15.00 – 16.00 Uhr
01.10.2020 | 15.00 – 16.00 Uhr 
Arbeitsaufwand 7-10 Stunden 
Zielgruppe Beschäftigte Öffentlicher Bibliotheken, die im Bereich Social Media aktiv sind oder zukünftig sein möchten 
Ort ortsunabhängig (Online-Seminar) 
Teilnehmerzahl 12 
DozentIn Marc Torke
Social Media Experte, Radiomoderator, Journalist 
Kosten Das Fortbildungsangebot findet im Rahmen der Qualifizierungsprogramme der Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken in NRW statt. Es ist Teil der Landesförderung des Kulturministeriums NRW. Es richtet sich in erster Linie an die Beschäftigten der kommunalen Öffentlichen Bibliotheken in NRW und ist für diese kostenfrei.
Die Teilnahme von Beschäftigen aus Bibliotheken außerhalb NRW sowie Interessierten aus anderen Branchen ist nach Maßgabe freier Plätze möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 170,- Euro. 
Anmeldung bis spätestens 07.08.2020 
Bild zeigt Logo der Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken NRW - Kooperationsangebot (Bild: FST ÖB NRW)

Inhalt:

Öffentliche Bibliotheken bauen ihre Social Media-Aktivitäten zunehmend zielgruppenorientiert aus. Vor allem die Zielgruppe der jungen Menschen bewegt sich u.a. auf Instagram.

In diesem Seminar zeigen wir Ihnen, was Instagram ausmacht und wie Sie Instagram für Ihre Bibliothek konkret nutzen können. Von der Erstellung des eigenen Accounts, Planung der Beiträge, bis hin zum Erreichen der Zielgruppe wird Ihnen alles detailliert erklärt. Ein Praxis-Seminar, bei dem Sie selbst das Smartphone in die Hand nehmen und damit die vermittelten Inhalte nicht nur theoretisch verstehen, sondern auch praktisch sofort umsetzen können. Das Seminar ist sowohl für Einsteiger*innen mit keinen bis wenigen Erfahrungen konzipiert, bietet aber auch für erfahrene Instagram-User hilfreiches Wissen.

Themen:
» Das Mindset von Instagram
» Rechtliche Grundlagen zum Thema Social Media/Instagram
» Instagram - die Einrichtung
» Beiträge und Storys
» Strategien für mehr Reichweite und Follower
» Fortgeschrittene Strategien
» Planung und Statistik

Es handelt sich um ein 2-wöchiges Online-Seminar. Zu Beginn, in der Mitte und zum Ende finden jeweils einstündige Videomeetings statt, ergänzt durch Selbstlernphasen, für die Lehrvideos, Materialien und Aufgaben über eine Online-Lernumgebung bereitgestellt werden. Der Workload insgesamt liegt bei 7 bis 10 Stunden.

Hinweis: Sie benötigen ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop oder Tablet), um auf die Lernumgebung zugreifen zu können. Dort finden Sie Materialien, Lehrvideos und die Zugangslinks zu den Videomeetings, die über ZOOM stattfinden. Für ZOOM benötigen Sie zudem eine Webcam sowie ein Headset oder ein anderes Audiosystem. Weiterhin benötigen Sie ein Smartphone, auf welchem Sie die App Instagram bereits installiert sowie einen Account eingerichtet haben oder zu Beginn des Kurses einrichten.

Lernergebnisse:

Am Ende des Seminars
» kennen Sie das Mindset von Instagram und wissen, wie dieses Medium tickt,
» haben Sie Ihren eigenen Business-Account erstellt,
» können Sie die Oberfläche von Instagram bedienen,
» sind Sie in der Lage, sich souverän in diesem sozialen Netzwerk zu bewegen,
» wissen Sie, wie Sie Reichweite gewinnen und Ihre Zielgruppen ansprechen (Community Management),
» haben erste Postings bzw. Storys erfolgreich erstellt,
» kennen die Risiken und Nebenwirkungen (Kritik & Krisenkommunikation, DSGVO),
» können Sie mit Leichtigkeit und Spaß diese Medien nutzen und in den Arbeitsalltag integrieren,
» haben Sie eine personalisierte Strategie,
» wissen Sie, wo Sie Unterstützung erhalten.

Methoden:

Lehrvideo und Übung in der Selbstlernphase; Diskussion, Feedback durch Trainer
und Erfahrungsaustausch in den Videomeetings

M
M