ZUKUNFT BIBLIOTHEK - INVESTITION IN WEITERBILDUNG

Fragen zur Anmeldung beantwortet:

Bettina Schumacher

Bettina Schumacher

  • Telefon+49 221-8275-3693

Fragen zum Inhalt beantwortet:

Konstanze Sigel

Konstanze Sigel

  • Telefon+49 221-8275-3691

Generationendialog in Öffentlichen Bibliotheken fördern

Durch die Offenheit für alle Generationen ergeben sich für Öffentliche Bibliotheken wertvolle Chancen, speziell das Miteinander von verschiedenen Generationen als einen lebendigen Prozess mit vielen Facetten zu unterstützen.

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Weiterbildung 7.14 Generationendialog in Öffentlichen Bibliotheken fördern 
Termin 19.05.2022 | 10.00 – 17.00 Uhr 
Arbeitsaufwand insgesamt 7 Stunden 
Zielgruppe Beschäftigte Öffentlicher Bibliotheken, die die Begegnung der Generationen konzeptionell besonders in den Blick nehmen möchten 
Ort Stadt- und Landesbibliothek Dortmund - Studio B, Max-von-der-Grün-Platz 1-3, 44137 Dortmund 
Teilnehmerzahl 12 
DozentIn Susanne Brandt
Diplom-Bibliothekarin, Autorin und Referentin in der kulturellen Bildung 
Kosten Das Fortbildungsangebot findet im Rahmen der Qualifizierungsprogramme der Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken in NRW statt. Es ist Teil der Landesförderung des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft NRW. Es richtet sich in erster Linie an Beschäftigte der kommunalen Öffentlichen Bibliotheken in NRW und ist für diese kostenfrei. Die Teilnahme von Beschäftigen aus Bibliotheken außerhalb NRW sowie Interessierten aus anderen Branchen ist nach Maßgabe freier Plätze möglich. Die Seminargebühr beträgt 115,- Euro. 
Anmeldung bis spätestens 01.04.2022 
Bild zeigt Logo der Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken NRW - Kooperationsangebot (Bild: FST ÖB NRW)

Inhalt:

Durch die Offenheit für alle Generationen ergeben sich für Öffentliche Bibliotheken wertvolle Chancen, speziell das Miteinander von verschiedenen Generationen als einen lebendigen Prozess mit vielen Facetten zu unterstützen. Dabei gilt es, sorgfältig zu differenzieren, mögliche Klischees vom Alter kritisch zu hinterfragen und Wege zu suchen für die Wahrnehmung und Wertschätzung von Vielfalt, wie sie uns in jeder Altersgruppe begegnet.

Für die Gestaltung und Begleitung eines guten Miteinanders von Menschen mit Talenten und Weltwissen, mit Ressourcen und Grenzen, mit individuellen Besonderheiten und Freude an Begegnung gewinnen Beschäftigte aus Bibliotheken in diesem Seminar:
» Kenntnisse zur Lebenssituationen alter Menschen, auch mit Blick auf Demenz und die damit verbundenen Begleitungskonzepte
» Einblicke in Praxiserfahrungen mit unterschiedlichen Alt-Jung-Begegnungen in Bibliotheken, etwa durch kreatives Gestalten, Vorlesen und Erzählen, Naturerfahrungen
» Anregungen und Beispiele für Medien und Materialien, die dabei zum Einsatz kommen können
» Beratung und Hilfestellung, um selbst neue Ideen für die eigene Praxis zu entwickeln
» einen Überblick zu Initiativen und Netzwerken, die bundesweit wie auch vor Ort als Kooperationspartner*innen einzubinden sind
» eine Vorstellung von nachhaltiger Entwicklung im Sinne der Agenda 2030, zu denen sich hier wichtige Bezüge ergeben
» eine Einschätzung zu finanziellen und personellen Anforderungen, verbunden mit Tipps für Fördermittelanträge

Lernziele:

Am Ende des Seminars
» können Sie die erfahrenen Anregungen und miteinander entwickelten Ideen auf Ihre Bibliothekspraxis vor Ort übertragen und zur Umsetzung bringen,
» hat sich Ihr Nachdenken über unterschiedliche Erfahrungen und Lebenslagen im Alter, über das Miteinander im Stadtteil oder Dorf vertieft, um daraus neue Ansätze für Ihre Arbeit in der Bibliothek zu entwickeln,
» haben Sie erkannt, wie wichtig es ist, Kontakte zu geeigneten Kooperationspartner*innen aufzubauen und zu pflegen,
» kennen Sie einige Wege, auf denen Sie Fördermittel für besondere Vorhaben beantragen können.

Format:

Präsenz
Das Seminar findet ausschließlich in Präsenz vor Ort statt, sofern die COVID-19-Situation dies zulässt. Alternativ wird die Veranstaltung digital angeboten, die Durchführung wird damit garantiert.

Methoden:

Bearbeitung eines Praxisbeispiels, Diskussion, Erfahrungsaustausch, Gruppenarbeit, Impulsvortrag, Konzeptarbeit, Plenumsgespräch

Tools/Technik:

Erforderliche Technik/Tools werden vor Ort zur Verfügung gestellt.

ZUKUNFT BIBLIOTHEK - INVESTITION IN WEITERBILDUNG

Fragen zur Anmeldung beantwortet:

Bettina Schumacher

Bettina Schumacher

  • Telefon+49 221-8275-3693

Fragen zum Inhalt beantwortet:

Konstanze Sigel

Konstanze Sigel

  • Telefon+49 221-8275-3691


M
M