Kontakt & Service

ZUKUNFT BIBLIOTHEK - INVESTITION IN WEITERBILDUNG

Kontakt

Fragen zur Anmeldung beantwortet:

Hans-Jürgen Schmidt

Hans-Jürgen Schmidt

  • Telefon+49 221-8275-3692

Fragen zum Inhalt beantwortet:

Wolfgang Thieme

Wolfgang Thieme

  • Telefon+49 221-8275-3694

Die Leitung der Hochschulbibliothek an Fachhochschulen

Ein Seminar für Bibliotheksleiter der Hochschulbibliotheken an Fachhochschulen sowie deren Stellvertreter

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Weiterbildung 5.08 Erfahrungsaustausch: Die Leitung der Hochschulbibliothek an Fachhochschulen 
Termin 04.07.2017 - 05.07.2017 
Dauer
1. Tag: 10.00 - 18.00 Uhr
2. Tag: 09.00 - 17.00 Uhr
 
Arbeitsaufwand 16 Unterrichtsstunden 
Zielgruppe Ein Seminar für Bibliotheksleiter der Hochschulbibliotheken an Fachhochschulen sowie deren Stellvertreter 
Ort Kardinal Schulte Haus, Overather Str. 51-53, 51429 Bergisch Gladbach  Anreise
Teilnehmerzahl 18 
DozentIn Dr. Bruno Klotz-Berendes (Moderation)
Bibliotheksdirektor, Fachhochschulbibliothek Münster

Frank Salmon
Bibliotheksleiter, Hochschulbibliothek der Fachhochschule Niederrhein

Mario Hütte
Bibliotheksleiter, Hochschulbibliothek der Fachhochschule Dortmund

sowie weitere Dozentinnen und Dozentenn 
Kosten für Nicht-Landesbedienstete NRW: 395,- € (inkl. Übernachtung und Vollverpflegung) 
Anmeldung bis spätestens 29.05.2017 

Inhalte:

Als Themen sind u. a. vorgesehen:Digitalisierung: Initiativen in NRW und die Stellung der Bibliotheken

  • TVöD / TV-L – Personalangelegenheiten
  • Automatisierung und/oder Standardisierung von Prozessen im Bibliotheksbereich
  • E-Books: Lebenszyklus eines E-Books von der Information über Neuerscheinungen; Lokale Einkaufspolitik & lokale DRM-Policy; Nachweis, Zugriff, »De-Akzession«, Metadatenmanagement; Marketing, Schulung

Lernergebnisse:

Nach dem Seminar

  • haben Sie von den Erfahrungen der Vortragenden und der anderen Teilnehmenden profitiert,
  • werden Sie gewonnene Anregungen in der eigenen Einrichtung umsetzen,
  • werden Sie den fachlichen Austausch mit den Teilnehmenden weiter vertiefen und ausbauen.

Methoden:

Vortrag/Präsentation, Erfahrungsaustausch, Diskussion

M
M