Kontakt & Service

ZUKUNFT BIBLIOTHEK - INVESTITION IN WEITERBILDUNG

Kontakt

Fragen zur Anmeldung beantwortet:

Britt Tegtmeyer

Britt Tegtmeyer

  • Telefon+49 221-8275-3692

Fragen zum Inhalt beantwortet:

Meik Schild-Steiniger

Meik Schild-Steiniger

  • Telefon+49 221-8275-3694

Das Potenzial digitaler Auskunftsdienste: Kund*innenberatung gestalten

In diesem Seminar erfahren Sie mehr zum Thema digitale Auskunftsdienste in Bibliotheken und was zu einem zielgruppenspezifischen Konzept gehört.

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Weiterbildung 2.01 Das Potenzial digitaler Auskunftsdienste: Kund*innenberatung gestalten 
Termin 04.10.2021 – 07.10.2021 (Seminarlaufzeit)

Videomeetings (Anwesenheit erforderlich)
04.10.2021 | 9.00 – 12.00 Uhr
05.10.2021 | 9.00 – 11.00 Uhr
07.10.2021 | 14.00 – 16.00 Uhr 
Arbeitsaufwand insgesamt 10 Stunden
Eine Selbstlernphase von etwa 3 Stunden fällt zwischen den Videomeetings an. 
Zielgruppe Beschäftigte Wissenschaftlicher und Öffentlicher Bibliotheken in der Kund*innenberatung: Teamleiter*innen oder Mitarbeiter*innen in Informationszentren, an Infopoints und klassischen Auskunftstheken 
Ort ortsunabhängig (Online-Seminar) 
Teilnehmerzahl 12 
DozentIn Stefanie Blum-Effenberger
Universitätsbibliothek der Technischen Universität München 
Kosten für Nicht-Landesbedienstete NRW: 130,- Euro 
Anmeldung bis spätestens 23.08.2021 

Inhalt:

In der modernen Bibliotheksauskunft ist das Internet unentbehrlich. Aber treffen Ihre Kund*innen Ihre Auskunftsspezialist*innen dort an, wo die Suche nach Information beginnt?

In diesem Seminar werden Sie Folgendes erarbeiten:
» wie die Auskunftsumgebung so verändert wird, dass sie das Kund*innenverhalten widerspiegelt,
» wie Sie die unterschiedlichen Formate digitaler Auskunft zur Beantwortung von Kund*innenanfragen einsetzen können,
» welche Voraussetzungen die Mitarbeiter*innen des Infoteams mitbringen sollten, um das Potenzial digitaler Auskunftsdienste auszuschöpfen,
» welche Infrastruktur im Hintergrund nötig ist, damit eine solche Dienstleistung zum Mehrwert für Kund*innen und Bibliotheksmitarbeiter*innen wird.

Die Teilnehmer*innen lernen die verschiedenen Aspekte eines digitalen Angebotes kennen und diskutieren konkrete Beispiele.

Lernziele:

Am Ende des Seminars
» können Sie ein virtuelles Auskunftsszenario für eine tatsächliche oder fiktive Umgebung erstellen,
» sind Sie in der Lage, Handlungsfelder für eine bestimmte Auskunftssituation zu identifizieren,
» können Sie eine To-Do-Liste für ein digitales Auskunftskonzept erstellen.

Methoden:

Vortrag/Präsentation, Impulsvortrag, wahlweise Partner-, Gruppen- oder Einzelarbeit, Diskussion und Reflexion, Feedback

Tools/Technik:

Sie benötigen ein internetfähiges Endgerät (PC oder Laptop), um auf die Lernplattform Moodle zugreifen zu können. Dort finden Sie Materialien, Aufgaben und die Zugangslinks zu den Videomeetings, die in der Regel über Zoom stattfinden. Für Zoom benötigen Sie zudem eine Webcam sowie ein Headset oder ein anderes Audiosystem.

M
M