Kontakt & Service

ZUKUNFT BIBLIOTHEK - INVESTITION IN WEITERBILDUNG

Kontakt

Fragen zur Anmeldung beantwortet:

Bettina Schumacher

Bettina Schumacher

  • Telefon+49 221-8275-3693

Fragen zum Inhalt beantwortet:

Meik Schild-Steiniger

Meik Schild-Steiniger

  • Telefon+49 221-8275-3694

Bucheinbände und Restaurierung

Bestandserhaltung in Bibliotheken stellt einen wichtigen Aspekt unserer kulturellen Überlieferung dar. Insbesondere historische Bucheinbände, hier verstanden als Einbände von der Inkunabelzeit bis zum Ende der Handpressenzeit, sind besonders gefährdet und bedürfen darum entsprechender Schutzmaßnahmen.

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Weiterbildung 1.03 Bucheinbände und Restaurierung 
Termin 21.10.2019 - 22.10.2019 
Dauer 1. Tag: 10.00 - 17.00 Uhr
2. Tag: 09.00 - 16.00 Uhr 
Arbeitsaufwand 14 Unterrichtsstunden 
Zielgruppe Beschäftigte Wissenschaftlicher und Öffentlicher Bibliotheken, die im Bereich der historischen Bestände und ihrer Erhaltung tätig sind 
Ort Gustav-Stresemann-Institut e.V., Langer Grabenweg 68, 53175 Bonn  Anreise
Teilnehmerzahl 18 
DozentIn Reinhard Feldmann (Moderation)
Universitäts- und Landesbibliothek Münster
Beauftragter für Bestandserhaltung in nordrhein-westfälischen Bibliotheken

Dr. Armin Schlechter
Landesbibliothekszentrum Rheinland Pfalz / Pfälzische Landesbibliothek Speyer
Leiter der Abteilung Sammlungen

Dr. Michael Herkenhoff
Universitäts- und Landesbibliothek Bonn
Leiter des Dezernats Handschriften und Altbestand 
Kosten für Nicht-Landesbedienstete NRW: 440,- Euro (inkl. Übernachtung und Vollverpflegung) 
Anmeldung bis spätestens: 09.09.2019 

Inhalt:

Bestandserhaltung in Bibliotheken stellt einen wichtigen Aspekt unserer kulturellen Überlieferung dar. Insbesondere historische Bucheinbände, hier verstanden als Einbände von der Inkunabelzeit (ca. 1450) bis zum Ende der Handpressenzeit (ca. 1830), sind besonders gefährdet und bedürfen darum entsprechender Schutzmaßnahmen.

Folgende Aspekte der Erhaltung und Restaurierung historischer Einbände werden
vermittelt:

  • Bestimmen von Einbänden
  • Arbeiten an der Einbanddatenbank
  • Schäden erkennen und beschreiben
  • Schutzmaßnahmen
  • Restaurierung
  • Dokumentation und Qualitätskontrolle

Lernergebnisse:

Am Ende des Seminars

  • können Sie Einbände bestimmen,
  • kennen Sie die einschlägigen Hilfsmittel und Datenbanken,
  • sind Sie in der Lage, Schäden zu erkennen und zu beschreiben,
  • sind Sie in der Lage, eine Auftragsvergabe und eine Qualitätskontrolle vorzunehmen.

Methoden:

Vortrag/Präsentation, Gruppenarbeit, Bestimmungsübung, Kostenkalkulation, Erfahrungsaustausch

M
M