Kontakt & Service

ZUKUNFT BIBLIOTHEK - INVESTITION IN WEITERBILDUNG

Fragen zur Anmeldung beantwortet:

Bettina Schumacher

Bettina Schumacher

  • Telefon+49 221-8275-3693

Fragen zum Inhalt beantwortet:

Konstanze Sigel

Konstanze Sigel

  • Telefon+49 221-8275-3691

Big Data: verstehen, durchschauen, handeln - Angebote für Jugendliche in der Bibliothek entwickeln

Neben einem Überblick über die vielfältigen Anwendungsbereiche von Big Data stehen Methoden, Materialien und Lehrspiele zur Vermittlung dieses Themas an Jugendliche im Mittelpunkt des Online-Seminars.

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Weiterbildung 7.06 Big Data: verstehen, durchschauen, handeln - Angebote für Jugendliche in der Bibliothek entwickeln 
Termin 08.11.2021 – 15.11.2021 (Seminarlaufzeit)

Videomeetings (Anwesenheit erforderlich)
08.11.2021 | 10.00 – 13.00 Uhr
15.11.2021 | 10.00 – 13.00 Uhr 
Arbeitsaufwand insgesamt 7 Stunden
Eine Selbstlernphase von etwa einer Stunde fällt zwischen den Videomeetings an. 
Zielgruppe Beschäftigte Öffentlicher Bibliotheken, die sich mit dem Thema Big Data auf gesellschaftlicher und politischer Ebene auseinandersetzen und Angebote zu diesem Thema konzipieren möchten 
Ort ortsunabhängig (Online-Seminar) 
Teilnehmerzahl 16 
DozentIn Esther Lordieck
jfc Medienzentrum Köln 
Kosten Das Fortbildungsangebot findet im Rahmen der Qualifizierungsprogramme der Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken in NRW statt. Es ist Teil der Landesförderung des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft NRW. Es richtet sich in erster Linie an die Beschäftigten der kommunalen Öffentlichen Bibliotheken in NRW und ist für diese kostenfrei. Die Teilnahme von Beschäftigen aus Bibliotheken außerhalb NRW sowie Interessierten aus anderen Branchen ist nach Maßgabe freier Plätze möglich. Die Seminargebühr beträgt 95,- Euro. 
Anmeldung bis spätestens 27.09.2021 
Bild zeigt Logo der Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken NRW - Kooperationsangebot (Bild: FST ÖB NRW)

Inhalt:

Big Data ist in aller Munde. Aber was steckt dahinter? Wir ahnen es längst: Es ist nicht mehr möglich, keine Datenspuren zu hinterlassen und sich der Auswertung unserer Daten zu entziehen.

Junge Menschen brauchen Hintergrundinformationen, um diese für ihre Zukunft so wichtige Entwicklung nicht nur aus der individuellen Perspektive (Wie verhalte ich mich richtig?), sondern auch aus einer politischen Perspektive (Welche Interessen stecken hinter den Datensammlungen und ihrer Auswertung?) zu betrachten.

Das Online-Seminar gibt einen Überblick über die vielfältigen Anwendungsbereiche von Big Data. Anhand eines Lernparcours werden Methoden vorgestellt und ausprobiert, die dazu beitragen, die wirtschaftlichen und politischen Implikationen von Big Data, also der Auswertung großer Datenmengen, für Jugendliche schrittweise verständlich zu machen. Mit der ganz einfachen Anregung: Verschließen Sie nicht die Augen, diskutieren Sie mit Jugendlichen, nehmen Sie das Thema auf, selbst wenn es noch keine fertigen Rezepte gibt. Denn möglicherweise finden wir viele Antworten nur gemeinsam!

Lernziele:

Am Ende des Seminars
» können Sie beispielhafte Anwendungen und Auswirkungen von Datenanalyse benennen,
» kennen Sie Methoden, Materialien und Lehrspiele zur Vermittlung von Themen rund um Datenanalyse,
» sind Sie in der Lage, Überlegungen und Ideen für einen Transfer in die Praxis zu leisten.

Methoden:

Impulsvortrag, Brainstorming, Übung, Gruppenarbeit

Tools/Technik:

Sie benötigen ein internetfähiges Endgerät (PC oder Laptop), um auf die Lernplattform Moodle zugreifen zu können. Dort finden Sie Materialien, ein Austauschforum und die Zugangslinks zu den Videomeetings, die in der Regel über Zoom stattfinden. Für Zoom benötigen Sie zudem eine Webcam sowie ein Headset oder ein anderes Audiosystem.

M
M