Kontakt & Service

ZUKUNFT BIBLIOTHEK - INVESTITION IN WEITERBILDUNG

Kontakt

Fragen zur Anmeldung beantwortet:

Britt Tegtmeyer

Britt Tegtmeyer

  • Telefon+49 221-8275-3692

Fragen zum Inhalt beantwortet:

Meik Schild-Steiniger

Meik Schild-Steiniger

  • Telefon+49 221-8275-3694

Basiswissen Projektmanagement in der Bibliothek

Für alle Beschäftigten, die eine solide Grundbasis zum Projektmanagement erwerben möchten.

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Weiterbildung 3.03 Basiswissen Projektmanagement in der Bibliothek 
Termin 04.02.2021 – 09.02.2021 (Seminarlaufzeit)

Videomeetings (Anwesenheit erforderlich)
04.02.2021 | 9.30 – 13.00 Uhr
05.02.2021 | 9.30 – 13.00 Uhr
08.02.2021 | 9.30 – 13.00 Uhr
09.02.2021 | 9.30 – 13.00 Uhr 
Arbeitsaufwand 16 Stunden 
Zielgruppe Beschäftigte Wissenschaftlicher und Öffentlicher Bibliotheken, die Projekte verantworten bzw. leiten werden 
Ort ortsunabhängig (Online-Seminar) 
Teilnehmerzahl 10 
DozentIn Elke Zitzke
Coach, Beraterin und Kommunikationstrainerin 
Kosten für Nicht-Landesbedienstete NRW: 270,- Euro 
Anmeldung bis spätestens 10.12.2020 

Inhalt:

In vielen Bibliotheken werden heute bereichsübergreifende Aufgaben in Projektgruppen bearbeitet: Veränderungen in der Organisationsstruktur, die Einführung einer neuen Software oder einer neuen Arbeitsform. Die Projektverantwortlichen stehen vor keiner leichten Aufgabe. In der Regel ist ein enger Zeitrahmen gesetzt, die Personal- und Sachressourcen sind begrenzt und die Projektaufgabe führt zumindest teilweise auf Neuland.

Anfangs wird in Projekten oft mit hohem Elan gearbeitet. Später jedoch stellen sich scheinbar nicht vorhersehbare Schwierigkeiten ein. Dem kann man vorbeugen, in dem die Projektgruppe sich zunächst einen vollständigen Überblick über das Projekt verschafft. Das „Verstehen“ des Projekts ist Bedingung dafür, dass bewusst Prioritäten gesetzt werden können und eine erfolgreiche Gesamtbearbeitungsstrategie entwickelt werden kann.

Folgende Themenbereiche werden u.a. behandelt:
» Merkmale der Projektarbeit: Arbeitsweisen und Anforderungen an die Projektbearbeiter*innen
» Die Wechselwirkung zwischen harten und weichen Erfolgsfaktoren der Projektarbeit
» Fallstricke in der Projektarbeit
» Methoden der Auftrags- und Zielklärung
» Entwicklung tragfähiger Zielformulierungen
» Erarbeitung einer Projektübersicht
» Der Unterschied zwischen Aufgaben und Problemen
» Grundelemente der Projektplanung
» Das ‚magische Dreieck’ des Projektmanagements
» Grundregeln der Zusammenarbeit im Projektteam
» Führung und Motivation der Teammitglieder

Das Seminar umfasst 4 Videomeetings, die jeweils 3,5 Stunden dauern. In den Videomeetings werden grundlegende Methoden für eine erfolgreiche Projektdurchführung im Team erarbeitet. Zwischen dem 2. und 3. Videomeeting findet die Selbstlernphase mit einem Arbeitsaufwand von ca. 2 Stunden statt. Der Arbeitsaufwand liegt insgesamt bei ca. 16 Stunden.

Wichtig: Das Seminar vermittelt keine Softwarekenntnisse.

Hinweis: Das Seminar findet als digitale Präsenzveranstaltung über ZOOM statt. Sie benötigen ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop oder Tablet) mit Webcam und Headset oder einem anderen Audiosystem.

Lernziele:

Am Ende des Seminars
» kennen Sie die Besonderheiten der Projektarbeit: Projektziele, Projekt-Grob-Struktur, Organisationsformen und Arbeitsweisen im Projekt, typische Fallen in der Projektarbeit (Wissen),
» haben Sie die unterschiedlichen Rollen, in denen Sie in der Projektarbeit gefordert werden, reflektiert (Selbstreflexion),
» haben Sie die unterschiedlichen Methoden und Tools im Rahmen kleiner Übungsprojekte erprobt (Übung).

Methoden:

Vortrag/Präsentation, Gruppen- und Einzelarbeit, Übung, selbständige Planung und Durchführung von Beispielprojekten

M
M