Kontakt & Service

ZUKUNFT BIBLIOTHEK - INVESTITION IN WEITERBILDUNG

Kontakt

Fragen zur Anmeldung beantwortet:

Britt Tegtmeyer

Britt Tegtmeyer

  • Telefon+49 221-8275-3692

Fragen zum Inhalt beantwortet:

Meik Schild-Steiniger

Meik Schild-Steiniger

  • Telefon+49 221-8275-3694

Agil arbeiten, agil führen – Pragmatische Ansätze für die neue (bibliothekarische) Arbeitswelt

Agil arbeiten heißt im Prinzip: Das Ganze betrachten, überschaubare Veränderungen angehen und schnell von der Idee zur Umsetzung kommen. Kürzere Zyklen, mehr Mut zum Experimentieren und dabei die eigenen Werte, Ziele und die Menschen, die erreicht werden sollen, klar im Fokus haben.

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Weiterbildung 3.01 Agil arbeiten, agil führen – Pragmatische Ansätze für die neue (bibliothekarische) Arbeitswelt 
Termin 21.09.2020 – 13.10.2020 (Seminarlaufzeit)

Videomeetings (Anwesenheit erforderlich)
30.09.2020 | 9.30 – 12.30 und 14.00 – 17.00 Uhr
02.10.2020 | 9.30 – 12.30 Uhr
13.10.2020 | 9.30 – 12.30 Uhr 
Arbeitsaufwand 15 Stunden 
Zielgruppe Beschäftigte Wissenschaftlicher und Öffentlicher Bibliotheken, die sich mit dem Konzept der Agilität auseinandersetzen und in ihrem Bibliothekskontext umsetzen möchten oder ihre (ersten) Erfahrungen, gerade auch aus der "Corona-Zeit", gemeinsam mit anderen reflektieren wollen 
Ort ortsunabhängig (Online-Seminar) 
Teilnehmerzahl 10 
DozentIn Elisabeth Kräuter
Training und Coaching 
Kosten für Nicht-Landesbedienstete NRW: 260,- Euro 
Anmeldung bis spätestens 10.08.2020 

Inhalt:

Agil arbeiten heißt im Prinzip: Das Ganze betrachten, überschaubare Veränderungen angehen und schnell von der Idee zur Umsetzung kommen. Das Ergebnis reflektieren und den nächsten Schritt gehen. Kürzere Zyklen, mehr Mut zum Experimentieren und dabei die eigenen Werte, Ziele und die Menschen, die erreicht werden sollen, klar im Fokus haben.

Wir betrachten agile Ansätze unter der Perspektive:
» Zusammenarbeit im Team und in Projekten
» Führen an der Schnittstelle von agilen und klassischen Organisationseinheiten
» Entwicklung innovativer Ideen und deren Umsetzung
» organisatorischer und personeller Voraussetzungen agilen Arbeitens
» Agiles Arbeiten = Digitalisierung der Zusammenarbeit?

Wir experimentieren mit einigen agilen Methoden, hinterfragen die Prämisse der Selbstorganisation, diskutieren die Möglichkeiten und Grenzen von Patchwork- Organisationen oder Agilität im Öffentlichen Dienst und entwickeln einen Plan für den nächsten „Sprint“.

Es handelt sich um ein 3-wöchiges Online-Seminar. Im Kurszeitraum finden drei Videomeetings statt, ergänzt durch Selbstlernphasen, für die Materialien und Aufgaben auf einer Lernplattform bereitgestellt werden. Bei den Online-Terminen werden die Inhalte vertieft und auf ihre Praxistauglichkeit im bibliothekarischen Kontext hin diskutiert. Der Workload insgesamt liegt bei ca. 15 Stunden.

Hinweis: Sie benötigen ein internetfähiges Endgerät (PC, Laptop oder Tablet), um auf die Lernplattform Moodle zugreifen zu können. Dort finden Sie Materialien, Aufgaben und die Zugangslinks zu den Videomeetings, die über ZOOM stattfinden. Für ZOOM benötigen Sie zudem eine Webcam sowie ein Headset oder ein anderes Audiosystem.

Lernergebnisse:

Am Ende des Seminars
» haben Sie einen Überblick über verschiedenen Konzepte und Ebenen des agilen Arbeitens,
» entwickeln Sie Kriterien, um zu entscheiden, wo und wie weit diese in Ihrem Arbeitskontext zielführend und unterstützend sind,
» skizzieren Sie Ihre nächsten konkreten Umsetzungsschritte.

Methoden:

Vortrag/Präsentation und Diskussion im Videomeeting, Impulsinputs, Erfahrungsaustausch, Gruppenarbeiten

M
M