Kontakt & Service

Senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen per Post an:
Herrn Marco Mora
TH Köln
Zentrale Studienberatung
Gustav-Heinemann-Ufer 54
50968 Köln

  • Telefon+49 221-8275-3026

"Studieren probieren" mit dem Schülerstudium

Sie sind in der Sekundarstufe II, haben gute Schulnoten und wissen auch schon, was Sie studieren wollen? Oder kennen zumindest die grobe Richtung? Dann können Sie direkt loslegen: Mit "Studieren probieren" belegen Sie ein Modul in einem Studiengang Ihrer Wahl und studieren wie ein Erstsemester. Sie können sogar Prüfungen ablegen und für Ihr späteres Studium anrechnen lassen.

Für das Schülerstudium "Studieren probieren" bietet die TH Köln eine große Auswahl an Studiengängen und Lehrveranstaltungen. Das Programm umfasst Studienfächer wie Wirtschaft, Sprachen, Bibliothekswesen, Anlagen- und Verfahrenstechnik, Landmaschinentechnik und regenerative Energien, Elektrotechnik, Information Engineering, Produktionstechnik oder Wirtschaftsinformatik. Die angebotenen Lehrveranstaltungen behandeln Themen wie Chemie, Mathematik, Physik, elektrotechnische Grundlagen, Datenverarbeitung, Programmierung, Konstruktionslehre, Englisch oder Digitaltechnik.

Da fast alle Lehrveranstaltungen Vorlesungen, Übungen und Praktika umfassen und auch schon in den Vormittagsstunden beginnen, können Sie in der Regel nur einen Kurs pro Semester besuchen. Neben Leistungsstärke und Lernbereitschaft sollten Sie unbedingt genug Zeit für das Probestudium mitbringen.

Orientierung und Zeitersparnis

"Studieren probieren" bietet Ihnen die Möglichkeit, sich frühzeitig zu orientieren: Entspricht das gewählte Studium genau den Erwartungen? Wenn ja, können Sie durch die Teilnahme an Prüfungen jetzt schon Leistungsnachweise erwerben und damit Ihre Studiendauer verkürzen. Haben sich die Erwartungen nicht erfüllt, konnten Sie doch wertvolle Einblicke in den Ablauf eines Studiums erhalten und können sich nach einem für Sie passenden anderen Studienfach umsehen.

Teilnahmevoraussetzungen

  • Schülerinnen und Schüler, die wenige Jahre vor der (Fach)-Hochschulreife stehen
  • Leistungsstärke, Lernbereitschaft
  • zeitliche Belastbarkeit
  • Empfehlung der Schule (Schulleitung, Oberstufenleiterin/Oberstufenleiter)
  • Einverständniserklärung der Eltern (bei Schülerinnen und Schülern unter 18 Jahren)

Wenn Ihre Bewerbung für "Studieren probieren" erfolgreich war, werden Sie in einer speziellen Einführungsveranstaltung über die Hochschule, ihre Einrichtungen und alles Wichtige zu den Lehrveranstaltungen informiert.

Rechtliche Grundlage

Die Genehmigung zur Zulassung von Schülern und Schülerinnen durch Schule und Hochschulleitung folgt der Neufassung von § 65 Abs. 6 Hochschulgesetz NRW vom 28.01.2003. "Schülerinnen oder Schüler", die nach einvernehmlichem Urteil von Schule und Hochschule besondere Begabungen aufweisen, können im Einzelfall als Jungstudierende außerhalb der Einschreibeordnung zu Lehrveranstaltungen und Prüfungen zugelassen werden. Ihre Studien- und Prüfungsleistungen werden auf Antrag bei einem späteren Studium angerechnet. Der Besuch der Hochschulveranstaltung zählt als externer Schulunterricht. Für die Teilnahme an Lehrveranstaltungen von "Studieren probieren" unterzeichnen Schule, TH Köln und Schülerin oder Schüler (bei Minderjährigen: die Eltern) einen Rechte- und Pflichtenkatalog (Kooperationsvereinbarung), der unter anderem Fragen des Unterrichtsausfalls, des Fernbleibens von Lehrveranstaltungen, des Risikos schulischer Leistungseinbußen und der vorzeitigen Teilnahmebeendigung durch Schule oder Hochschule regelt. Ein entsprechendes Formular mit der vollständigen Kooperationsvereinbarung wird auf Anfrage zugesandt bzw. steht zum Download zur Verfügung.

M
M