Kontakt & Service

FAKULTÄT FÜR ANGEWANDTE SOZIALWISSENSCHAFTEN

Campus Südstadt
Ubierring 48, 50678 Köln

Kontakt (TH Köln)

Studiengangskoordination

Christian Helbig

Angewandte Sozialwissenschaften
Institut für Medienforschung und Medienpädagogik (IMM)

  • Campus Südstadt
    Ubierring 48
    50678 Köln
  • Telefon+49 221-8275-3780

Kontakt (DUK)

Studiengangskoordination

Karin Kirchmayer
Department Bildwissenschaften
Fachbereich Applied Game

  • Telefon+43 2732-893-2346

Handlungsorientierte Medienpädagogik (M.A.) studieren? - Worum geht es da?

Zu den Inhalten des Studiengangs zählen u. a. Medienethik und Jugendschutz, Pädagogik des Spiels, Methoden der Spiel-, Theater-, Werk- und Erlebnispädagogik, pädagogische und technische Medienkompetenzvermittlung, informelles Lernen in Bezug auf interaktive Medienwelten sowie Wissenschaftstheorie und Forschungsmethodik.

Ziele und Inhalte des Studiengangs

Der Masterstudiengang bietet eine umfassende berufliche Weiterqualifizierung im pädagogisch motivierten Umgang mit digitalen Medien. Dabei werden insbesondere praxisorientierte Ansätze für die schulische und außerschulische Medienpädagogik vermittelt und aufgezeigt, wie diese mit klassischen Methoden wie Spiel-, Theater-, Werk- oder Erlebnispädagogik kombiniert werden können. Ein wesentliches Charakteristikum des Studienangebotes ist die Interdisziplinarität.

Zu den Inhalten zählen u. a. Medienethik und Jugendschutz, Pädagogik des Spiels, Methoden der Spiel-, Theater-, Werk- und Erlebnispädagogik, pädagogische und technische Medienkompetenzvermittlung, informelles Lernen in Bezug auf interaktive Medienwelten sowie
Wissenschaftstheorie und Forschungsmethodik. Hinzu kommen Anwendungsszenarien spielerischen Lernens und Möglichkeiten des pädagogisch gelenkten Einsatzes interaktiver Unterhaltungsmedien z. B. zur Vermittlung alternativer Freizeitbeschäftigungen. Die Praxisnähe der handlungs- und projektorientierten Module gewährleisten Dozentinnen und Dozenten, die über langjährige Praxiserfahrung in den Arbeitsfeldern Schule und außerschulische Bildungsarbeit verfügen und medienpädagogische BestPractice-Beispiele adäquat vermitteln können. Die Absolventinnen und Absolventen werden über eine wissenschaftlich begründete Forschungs-, Transfer- und Handlungskompetenz verfügen. Sie können das Thema aus der Perspektive unterschiedlicher wissenschaftlicher Ansätze analysieren, eigene medienpädagogische Projekte konzipieren und umsetzen.

Es werden folgende thematische Module angeboten:

  • Medienpädagogik
  • Medienethik und Jugendschutz
  • Pädagogik des Spiels
  • Methoden der Spiel-, Theater- und Erlebnispädagogik
  • Zielgruppenorientierte Methodik und Didaktik
  • Kennen lernen und Erproben von Praxisprojekten rund um interaktive Medienwelten
  • Pädagogische und technische Medienkompetenzvermittlung
  • Wissenschaftstheorie und Forschungsmethodik

Struktur des Studiengangs

Die Präsenzveranstaltungen finden in Modulform in Köln, Krems und an der Akademie Remscheid statt und werden ergänzt durch ergänzende Selbstlerneinheiten, die über eine elektronische Lernplattform zugänglich gemacht werden (Blended Learning). Der Bezug zur medienpädagogischen Praxis wird außerdem durch Exkursionen sowie Besuche von Veranstaltungen und Fachtagungen hergestellt. Als Prüfungsleistungen sind benotete Hausarbeiten, eine umfangreiche Projektarbeit als Gruppen- oder Einzelarbeit sowie die Anfertigung einer Master-Thesis mit öffentlicher Verteidigung zur Erlangung des akademische Grades Master of Arts (M.A.) zu erbringen.

M
M