Sprachen und Wirtschaft (Bachelor) – Studieninhalte

Der Europäische Studiengang Sprachen und Wirtschaft (EURO) ist ein achtsemestriges Studium mit dem Abschluss Bachelor of Arts (B. A.). Das Besondere an diesem Studium ist die trinationale Ausrichtung und der damit verbundene zweijährige Auslandsaufenthalt.

Allgemeine Studieninformationen


Vier große westeuropäische Sprachen (Französisch, Englisch oder Spanisch sowie Deutsch als Grundsprache) und ihre Kulturen stehen im Zentrum des Studiengangs, jeweils in Verbindung mit dem Fach Wirtschaft. Dabei spielt die wissenschaftliche Basis des Sprachenstudiums eine ebenso wichtige Rolle wie die kommunikative Kompetenz sowie das Verständnis für wirtschaftliche Prozesse und Zusammenhänge. Das zweijährige integrierte Auslandsstudium vermittelt Erfahrungen mit der jeweiligen Landeskultur sowie grundlegende Kenntnisse der Wirtschafts-, Rechts- und Politikwissenschaften der beteiligten Länder.

Der Bachelorstudiengang Sprachen und Wirtschaft wird in drei Sprachkombinationen angeboten:

  • Französisch/Englisch
  • Spanisch/Französisch (mit Zusatzsprache Englisch)
  • Spanisch/Englisch

Die Studierenden der TH Köln verbringen das erste und das vierte Studienjahr in Köln. Das zweite und dritte Jahr werden folgendermaßen studiert:

  • Im Falle der Sprachkombination Französisch/Englisch wird das zweite Jahr in Frankreich absolviert und das dritte an einer Hochschule mit einem englischsprachigen Studienprogramm.
  • Studierende der Sprachkombination Spanisch/Französisch verbringen das zweite Studienjahr in Spanien und das dritte in Frankreich.
  • Studierende mit Spanisch/Englisch als Sprachkombination gehen im zweiten Studienjahr nach Spanien und im dritten an eine Hochschule mit einem englischsprachigen Studienprogramm.

Die zwei Auslandsstudienjahre sind obligatorisch und die an den Partneruniversitäten erbrachten Leistungspunkte sind integraler Teil der zum erfolgreichen Abschluss notwendigen Gesamtpunktzahl. Die ausländischen Partneruniversitäten der TH Köln in diesem Studiengang sind:

  • Aix-Marseille Université, F
  • Universidad de Granada, ES
  • Universidad de Oviedo, ES
  • University of Limerick, IRL

Assoziierte Hochschulen sind zurzeit:

  • Hogeschool Gent, BE

Nach erfolgreichem Abschluss aller Module sowie einer Bachelorarbeit erhalten die Studierenden neben dem B. A. der TH Köln auch Abschlüsse der beteiligten ausländischen Universitäten (von Gent erst nach Vertragsabschluss, der in nächster Zukunft angestrebt wird).

Das Studium kann jeweils zum Wintersemester aufgenommen werden.

Studieninhalte

Studienschwerpunkte sind der schriftliche sowie mündliche Gebrauch der gewählten Fremdsprachen und Deutsch, sowohl im akademischen Rahmen als auch im praktischen Umfeld und in Verbindung mit den Sachfächern Wirtschaft und Recht. Dabei reicht der Studienplan von Sprachwissenschaft über Übersetzen und Essays bis zu Sprachdatenverarbeitung und Projekten, die die sprachlichen Fertigkeiten mit den Sachfächern verbinden. Hinzu kommt der Erwerb von landeswissenschaftlichen Kenntnissen. Bedingt durch die zwei integrierten Auslandsstudienjahre werden die Fremdsprachen nicht nur praktisch im kulturellen Umfeld angewandt, sondern auch interkulturelle Kompetenzen vermittelt bzw. erworben.

M
M