Kontakt & Service

Studiengangsleitung am Institut für Translation und Mehrsprachige Kommunikation

Prof. Dr. Elke Schuch

Prof. Dr. Elke Schuch

  • Telefon+49 221-8275-3302

Fachstudienberatung an der Fakultät für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften

Prof. Dr. Harald Sander

Prof. Dr. Harald Sander

  • Telefon+49 221-8275-3419

Internationales Management und Interkulturelle Kommunikation (Master) / GlobalMBA – Studieninhalte

Dieser international ausgerichtete Masterstudiengang wird gemeinsam von den Fakultäten 03 (Informations- und Kommunikationswissenschaften) und 04 (Wirtschaftswissenschaften) durchgeführt. Das Besondere liegt darin, dass neben der TH Köln drei weitere internationale Partneruniversitäten am Studium beteiligt sind.

Partneruniversitäten:


Uniwersytet Warszawski (UW) – School of Management, Warschau, Polen
Dongbei University of Finance and Economics, Dalian, China
University of North Florida (UNF), Jacksonville, USA

Bedingt durch die gemeinsame Trägerschaft wechseln die Studierenden auch die Studienstandorte. Auf Köln folgt Warschau, dann Dalian und schließlich Jacksonville. Eine weitere Besonderheit ist die internationale Zusammensetzung der Studierendengruppe. Denn alle Studierenden der vier Partneruniversitäten nehmen gemeinsam jeweils im Oktober ihr Studium an der TH Köln auf. Anschließend führen sie ihr Studium gemeinsam an den anderen Studienorten fort.

Aufgrund dieser Rahmenbedingungen erleben die Teilnehmer hautnah Probleme und Chancen interkultureller Kommunikation und können gleichzeitig ihre im Studium erworbenen Fertigkeiten und Kenntnisse praktisch anwenden. An den verschiedenen Studienorten setzen sich die Studierenden mit der jeweiligen Landeskultur auseinander und erwerben umfangreiche Kenntnisse im nationalen bzw. internationalen Management.

Das Studium kann jeweils zum Wintersemester aufgenommen werden. Alle Partneruniversitäten nehmen maximal 10 Studierende pro Jahr auf, so dass die Studiengruppe aus maximal 40 Studierenden besteht. Die Gesamtstudiendauer beträgt ca. 15 Monate (inklusive Prüfungszeit) und ist in vier Studienabschnitte unterteilt. Die Unterrichtssprache an allen Studienorten ist Englisch.

Nach erfolgreichem Abschluss aller Modulprüfungsteile des Studiums und der Master Thesis (einer größeren schriftlichen Abschlussarbeit in Form eines Consulting Project) werden den Studierenden von den beteiligten Hochschulen folgende akademische Titel verliehen:

  • Joint Degree der Universität Warschau und der TH Köln: Master of Arts in "Internationales Management und Interkulturelle Kommunikation",
  • Master of Business Administration (MBA) der University of North Florida.

Zusätzlich erhalten die Studierenden ein Teilnahme-Zertifikat der Dongbei University.

Der Masterabschluss eröffnet in der Regel die Möglichkeit zur Promotion und zum höheren Dienst in Deutschland (bei einer Einstellung in den Öffentlichen Dienst).

Studieninhalte

Ziel dieses Masterstudiums ist es, die Studierenden auf Aufgaben im Bereich des internationalen Managements in international agierenden Unternehmen, aber auch in der Forschung, vorzubereiten. Der Studiengang trägt dem Faktum Rechnung, dass die fachliche Kompetenz des internationalen Managements heute auch die interkulturelle Kompetenz einschließen muss. Das Studium soll deshalb auch primär die Fähigkeiten der Studierenden entwickeln, sich kommunikativ und kreativ im internationalen Management zu betätigen und an den Schnittstellen von kulturellen Gegebenheiten und Management-Problemen durch interkulturelle Kompetenz Lösungen zu erreichen.

Die beiden Hauptschwerpunkte des Masterstudiums liegen deshalb – wie der Titel es verspricht – einerseits auf der Vermittlung von Kenntnissen im internationalen Management bzw. Marketing und andererseits in der Theorie und Praxis von interkultureller Kommunikation. Letzterer wird durch die Studienortwechsel und die internationale Zusammensetzung der Studierendengruppe unterstützt. Hinzu kommen Kenntnisse aus der sozial-, wirtschafts- und kulturwissenschaftlichen Forschung sowie des internationalen Rechnungswesens bzw. Finanzmanagements. Während der Masterarbeit finden optimalerweise die erworbenen Kenntnisse in der Nutzung von elektronischen Recherchemöglichkeiten und der Analyse von Wirtschaftsdaten Anwendung.

Zur Förderung und zum Einstieg in das Thema der interkulturellen Kommunikation wird zu Beginn des Studiums ein vorbereitender zweitägiger Workshop "Intercultural Basics" durchgeführt. Dieser Workshop findet regelmäßig in Bonn statt, wo die Studierenden auch übernachten. Neben der inhaltlichen Auseinandersetzung mit dem Thema dient diese Veranstaltung auch dem ersten Kennenlernen der Studierenden zum gemeinsamen Studienbeginn in Köln.

Einen detaillierten Studienverlaufsplan finden Sie im obigen Wegweiser.

M
M