Studierende vor ihrem Auslandsaufenthalt (Bild: FH Köln / Costa Belibasakis)

Wohin soll die Reise gehen?

Die TH Köln hat viele vertragliche Vereinbarung für den Studierendenaustausch mit Hochschulen auf allen Kontinenten abgeschlossen. Neben den festen Austauschplätzen innerhalb dieser Kooperationsvereinbarungen können Sie sich aber auch an vielen Hochschulen weltweit selbstständig für ein oder zwei Semester als Gaststudentin oder Gaststudent  - „visiting student“, „free mover“ - bewerben. Informationen für selbstorganisierte Auslandsaufenthalte erhalten Sie auf der Homepage Ihrer Wunschuniversität. Zusätzlich ist auch das International Office der Gasthochschule eine hilfreiche Anlaufstelle für Fragen bezüglich des Bewerbungsverfahrens.

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) bietet ebenfalls Informationen zu Studiensystemen, Hochschulen und Bewerbungsvoraussetzungen an.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für einen Auslandsaufenthalt?

Idealerweise haben Sie bereits einen guten Einblick in Ihr Studienfachgebiet erhalten, wenn Sie einen Auslandsaufenthalt realisieren. Einen Auslandsstudienaufenthalt sollten Sie ab dem 3. Fachsemester einplanen, Praktikumsaufenthalte im Ausland werden oft auch schon früher absolviert. Bitte beachten Sie bei Ihrer Entscheidung auch die Studienordnung ihres Studienfaches.
Sie sollten versuchen ein Semester auszuwählen, in dem Sie weniger Pflichtveranstaltungen absolvieren müssen. Grundsätzlich sollten Sie sich bei Ihrer Fachstudienberatung oder Fakultät über mögliche Pflicht- oder Wahlpflichtkurse informieren, die Sie im Ausland erfolgreich absolvieren und an der TH Köln entsprechend anrechnen lassen können.

Die Realisierung eines Auslandsaufenthaltes kann zu einer Verlängerung der Regelstudienzeit führen. Sind Ihnen die Erweiterung Ihrer Fremdsprachenkenntnisse oder das Sammeln internationaler Arbeitserfahrung sehr wichtig, die Anerkennung dieser Leistungen aber nicht in vollem Umfang an der TH Köln zu realisieren, dann werden Sie eine Verlängerung Ihres Studiums für ein oder zwei Semester in Kauf nehmen müssen.

Rechtzeitig mit der Planung beginnen

Für die Planung Ihres persönlichen Auslandsabenteuers sollten Sie eine Vorlaufzeit von ca. einem Jahr einplanen. Dies hängt jedoch von der Art und Dauer Ihres Auslandsvorhabens ab und kann stark variieren. Bedenken Sie, dass eventuell wichtige Bewerbungsfristen eingehalten, Sprachnachweise termingerecht eingereicht oder ein Visum rechtzeitig beantragt werden müssen. Oftmals gibt es bei Stipendiengebern auch nur einen Bewerbungstermin pro Jahr, zudem Sie Ihre Unterlagen einreichen können.

 
M
M