Safety First - Gut zu wissen!

Safety First! (Bild: Internationale Angelegenheiten/ K. Strumpf)

Im Ausland zu studieren kann ein wirklich lustiges und einzigartiges Erlebnis sein. Kritische und unerwartete Situationen lassen sich jedoch nicht immer vermeiden. Hier finden Sie Informationen, für den Fall, dass doch etwas passiert. In diesem Sinne: Viel Spaß, geniessen Sie Ihre Zeit in Köln und passen Sie gut auf sich auf!

Notfallnummern in Deutschland

Überall in Deutschland gelten folgende Notrufnummern:

  • Polizei: 110
  • Feuerwehr und Notärzt*innen: 112

Notdienste

Wenn Sie an einem Wochenende oder außerhalb der regulären Sprechzeiten krank werden und dringend ärztliche Hilfe benötigen, können Sie sich unter folgenden Links über die Notdienste informieren.

Bitte bringen Sie zum Besuch der ärztlichen Sprechstunde immer Ihre Krankenversicherungskarte mit.

Apotheken haben ebenfalls einen Notdienst, sodass Sie auch nachts und am Wochenende Medikamente erhalten können. Welche diese Notdienstapotheken sind, können Sie auf Aushängen an allen Apotheken oder online unter der Notdienstsuche nachlesen.

Fundbüros - Wer sucht, der findet!

Sollten Sie Ihre Geldbörse, Tasche oder Rucksack einmal verlieren, in den öffentlichen Verkehrsmitteln vergessen oder im Getümmel bestohlen werden, dann können Sie sich an verschiedene Fundbüros wenden.

Hinweis: Melden Sie den Verlust sofort bei der Polizei. Bitte beachten Sie, dass es bis zu zwei Wochen dauern kann, bis die zum Beispiel bei der Polizei abgegebenen Fundsachen in einem Fundbüro angekommen und registriert sind.

MultiCa weg?

Sollte Ihre MultiCa defekt oder ungültig sein oder verloren gegangen sein, können Sie sich eine neue MultiCa im Studierenden- und Prüfungsservice Ihres Campus erstellen lassen. Detaillierte Informationen finden Sie hier.

M
M