Kleines ABC der Wohnungssuche

Auf Wohnungssuche stolpern Sie vielleicht über Abkürzungen, die Ihnen das Leben schwer machen können, wenn Sie nicht wissen, was sie bedeuten.

Wenn Sie eine Wohnung oder eine WG gefunden haben, die Ihnen gefällt, sollten Sie ein freundliches Anschreiben formulieren. Schreiben Sie et was über sich: Wo kommen Sie her, wo werden Sie studieren, was für Einkünfte haben Sie? Bei einer WG empfiehlt es sich, den Anzeigentext genau zu lesen: Haben Sie gemeinsame Hobbies? Verbindet Sie etwas? WG-Zimmer werden in der Regel mit einer Art „Casting“ verbunden: Sie müssen zu einem Termin gehen, bei dem Sie sich die Wohnung/das Zimmer angucken. Aber genauso begutachten die Bewohner Sie und werden Ihnen das Zimmer nur geben, wenn Sie den Bewohnern sympathisch sind.

Auf Wohnungssuche stolpern Sie vielleicht über Abkürzungen, die Ihnen das Leben schwer machen können, wenn Sie nicht wissen, was sie bedeuten.

Hier erklären wie Ihnen die wichtigsten:

  • Abstand: Sie müssen einen Teil der Wohnungseinrichtung kaufen.
  • kalt (Kaltmiete oder Miete kalt): Heizungskosten kommen noch zur Monatsmiete hinzu.
  • Kaution: Viele Vermieter verlangen eine Kaution in Höhe von ein bis drei Monatsmieten, die beim Auszug zurückerstattet wird, sofern keine Schäden entstanden sind. Sind Schäden entstanden, darf der Vermieter so viel von der Kaution einbehalten, wie zur Behebung der Schäden notwendig ist.
  • Möbliert: Das Zimmer/ die Wohnung hat Möbel, die dem Vermieter gehören und zur Verfügung gestellt werden.
  • zzgl. NK: zuzüglich Nebenkosten: zu dem genannten Mietpreis pro Monat kommen noch weitere Kosten wie Strom, Wasser, Heizung, etc. dazu.
  • NMM: Nettomonatsmiete; zusätzliche Kosten für Heizung, Strom, Gas, Wasser, Müll kommen noch hinzu
  • teilmöbliert: Das Zimmer/die Wohnung hat ein paar Möbel, ist aber nicht voll ausgestattet.
  • warm: Heizungskosten sind bereits in der monatlichen Miete enthalten.
  • WG: Wohngemeinschaft; In vielen deutschen WGs wohnen Frauen und Männer zusammen. Achten Sie also darauf, was in den Anzeigen steht.
  • Zwischenmiete: Das Zimmer wird für eine begrenzte Zeit vermietet, häufig zwischen 3 und 6 Monaten.
M
M