Kontakt & Service

Jörg Schmitz-Michiels

Jörg Schmitz-Michiels

Hochschulreferat Internationale Angelegenheiten

  • Campus Südstadt
    Claudiusstraße 1
    50678 Köln
  • Raum A1.52
  • Telefon+49 221-8275-3234

Skyline von Melbourne (Bild: Peter Deneka / International Office)

Auslandsstudium außerhalb Europas

Sie suchen die Herausforderung und möchten ein Auslandsstudium in einem weit entfernten Land absolvieren? Die TH Köln unterhält Kooperationen mit Partnerhochschulen auf der ganzen Welt.

Ein Studium an einer Hochschule im Ausland erfolgt in der Regel auf Basis bilateraler Abkommen entweder auf Hochschulebene oder zwischen einzelnen Fakultäten. Die TH Köln unterhält Kooperationen mit über 400 Hochschulen weltweit. Nicht jeder Partnerplatz richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen. Bitte beachten Sie dies bei der Suche nach einem Austauschplatz. In der Regel bedeutet ein Austauschplatz an einer Partneruniversität die Befreiung von den dortigen Studiengebühren. Einige Partnerhochschulen sind jedoch kostenpflichtig – hier werden unseren Studierenden Rabatte eingeräumt.

Ablauf
Informieren Sie sich in der Übersicht zu unseren Partnerhochschulen über die für Ihr Studienfach möglichen Austauschplätze. Dort erfahren Sie auch, wer Ihre Ansprechpartnerin oder Ihr Ansprechpartner an der TH Köln ist.

Nehmen Sie bei Fragen zu der Kooperation Kontakt mit der für die Kooperation zuständigen Ansprechpartnerin oder dem Ansprechpartner auf.

Bewerben Sie sich bei der Ansprechpartnerin oder dem Ansprechpartner um einen freien Studienplatz an der Partnerhochschule. Beachten Sie bei Ihrer Bewerbung, dass Sie über ausreichend Sprachkenntnisse Ihres Gastlandes verfügen, denn nicht immer ist die Landessprache auch die Unterrrichtssprache. Bei fächerübergreifenden Kooperationen erfolgt die Bewerbung im International Office. In der Regel müssen Sie hierfür einen Lebenslauf, ein Motivationsschreiben, die Studienbescheinigung sowie den Notenspiegel einreichen.

Bei einer erfolgreichen Bewerbung nominiert Sie die für die Kooperation zuständige Ansprechpartnerin oder Ansprechpartner an der Partnerhochschule.


Neben einem solchen Austausch über eine bestehende Kooperation haben Sie aber auch noch weitere Möglichkeiten, ein Auslandsstudium an Ihrer Wunschuniversität zu realisieren.

Selbstorganisiertes Auslandsstudium – FreeMover

Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren Auslandsaufenthalt selbst zu organisieren. Dies ist eine gute Alternative für all diejenigen, die die keinen Austauschplatz bekommen haben oder denen die Austauschprogramme und Partneruniversitäten der TH Köln nicht zusagen.

Ein selbstorganisierter Studienaufenthalt im Ausland birgt einige Vorteile. So können Sie an Ihrer Wunschhochschule in Ihrem Wunschland studieren. Aus einem selbstorganisierten Auslandsstudium ergeben sich aber auch Nachteile für Sie, beziehungsweise Sie können nicht die Vorteile eines Austausches über eine Kooperationsvereinbarung des International Office nutzen. Sehr wahrscheinlich müssen Sie bei einem selbstorganisierten Studienaufenthalt im Ausland die Studiengebühren der Gasthochschule bezahlen. Diese sind zum Teil nicht unerheblich. Außerdem müssen Sie sich selbstständig an der Gasthochschule bewerben, was mit einigem Verwaltungsaufwand verbunden sein kann. Klären Sie auf jeden Fall vor Beginn Ihres Auslandsaufenthaltes ab, in wieweit Ihnen die im Ausland erbrachten Studienleistungen an der Heimathochschule anerkannt werden. Dies sind nur einige Punkte, die Sie bei einem selbstorganisierten Auslandsstudium beachten sollten. Gerne beraten wir Sie bei Ihrem Vorhaben, selbstständig ein Auslandsstudium zu organisieren.

Bewerbung über private Vermittlungsorganisationen

Um Ihnen die Bewerbung an einer Hochschule im Ausland zu erleichtern, haben sich inzwischen viele private Vermittlungsorganisationen in Deutschland etabliert, die Studierende bei Ihrem Vorhaben im Ausland zu studieren, beraten und sie bei der Bewerbung unterstützen. Diese Beratungs- und Vermittlungsleistungen sind für Sie in der Regel kostenlos. Die privaten Vermittlungsorganisationen finanzieren sich über Provisionen, die sie von den Gasthochschulen für jeden vermittelten Studierenden, der Studiengebühren entrichtet, erhalten. Alle mit Ihrem Auslandsaufenthalt in Verbindung stehenden Kosten wie beispielsweise Studiengebühren, Anreise oder Unterkunft müssen Sie aber selbstverständlich tragen.

Einige dieser Organisationen sind auch auf den vom International Office regelmäßig im Semester organisierten Info-Börsen zum Thema Auslandsaufenthalte vertreten. Das International Office bietet darüber hinaus persönliche Beratungen mit einigen dieser Organisationen an der TH Köln an. Die genauen Termine entnehmen Sie bitte dem aktuellen Semesterprogramm. Eine kleine Auswahl an kostenfreien Vermittlungsorganisationen finden Sie in der Infobox.

 
M
M