Anmeldung und Organisation

Team
Kompetenzwerkstatt

  • Telefon+49 221-8275-5139

Teilnahmebedingungen der Kompetenzwerkstatt

Tutor*innenwoche im Rheinland

Online-Workshops für Tutor*innen der Verbundhochschulen, 26. September 2022

Sie möchten Impulse zum Thema "Tutorienarbeit" erhalten und erfahren, wie Sie Studierende digital motivieren, wie Sie schwierige Gespräche führen oder wie Sie online moderieren? Dann finden Sie in unseren Online-Workshops genau die richtigen Impulse.

Auf einen Blick

(654W23) Tutor*innenwoche im Rheinland

Online-Workshops für Tutor*innen der Verbundhochschulen

Wann?

  • 26. September 2022 bis 02. November 2022

Wo?

Die Workshops werden online durchgeführt (via Zoom, Microsoft Teams oder Cisco Webex).

ReferentIn

Dozent*innenteam

Anmeldung

Die Anmeldung ist bis zum Vortag des jeweiligen Workshops um 10.00 Uhr, über das Anmeldeformular des jeweiligen Workshops möglich.

ACHTUNG - Workshop 4 "Mit Achtsamkeit und Selbstfürsorge dem Stress im Studienalltag begegnen" VERSCHOBEN auf Mittwoch 02. November 2022!

Veranstalter

Kompetenzwerkstatt und Rheinländischer Verbund Tutor*innenqualifizierung


Wichtiger Hinweis

Bitte melden Sie sich mit der von Ihrer Hochschule vergebenen E-Mail-Adresse an (nicht mit Ihrer privaten E-Mail-Adresse)!

Einstieg in Ihr Tutorium

Sie führen zum ersten Mal ein Tutorium durch und wünschen sich Hilfestellung? Dann finden Sie erste Anregungen in unserem "1. Hilfe Koffer". 1. Hilfe Koffer für Tutor*innen.pdf (pdf, 1 MB)

Abmeldung

Mit diesem Formular können Sie sich abmelden.
Abmeldungen sind bis eine Woche vor Seminarbeginn möglich. Abmeldung von Seminaren der Kompetenzwerkstatt

Der Rheinländische Verbund Tutor*innenqualifizierung

Der Rheinländische Verbund Tutor*innenqualifizierung ist eine Kooperation zwischen der TH Köln, der Hochschule Düsseldorf, der Universität zu Köln, der Deutschen Sporthochschule Köln, der Hochschule Niederrhein, der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Workshop 1: Aktivierende Pausengestaltung

Lernziele:

  • Die aktivierende Pausengestaltung kennen lernen und in Ihr eigenes digitales Lernen einbinden
  • Den Umgang mit persönlichen Vorgehensweisen und Gewohnheiten reflektieren
  • Individuelle Zeitfenster für Pausen erkennen und Ideen für den effektiven Umgang mit Pausen entwickeln

Der Blick auf den Bildschirm in der digitalen Lehre fordert unsere Sinnesreize und beeinträchtigt unsere Konzentrationsfähigkeit in erheblichem Maße. In digitalen Lernsettings kommt Pausen daher eine enorme Bedeutung zu.

In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie durch bewusst gesetzte Pausen eine höhere Lerneffizienz erreichen und Wissen nachhaltig generieren und vernetzen können. Durch Lernunterbrechungen steigern Sie Ihre Konzentrationsfähigkeit und ermöglichen dadurch effektivere Lerngeschehen.

Termin: 26. September 2022
Uhrzeit: 10.00 bis 12.00
Referent*in: Christina Siemens, Diana Lukschanderl-Girnus und Nora Lorenz
Arbeitseinheiten für den Workshop: 2


Workshop 2: Mental Health für Tutor*innen

Lernziele:

  • Die eigene physische und psychische Situation erkennen
  • Den aktuellen Ressourcen-Stand konturieren
  • Selbstbestimmt Anpassungen zur Ressourcenschonung vornehmen

Es handelt sich um einen praktischen Workshop, in dem Übungen aus den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung und Coaching ebenso zum Einsatz kommen wie Atem-, Meditationspraxis, Körper- und Energiearbeit. Zudem wird es einen moderierten Raum für (Diskussions-) Austausch geben.

Ziel des Workshops ist es, sich über die eigene physische und psychische Situation klar zu werden, den aktuellen Ressourcen-Stand zu konturieren und selbstbestimmt die daraus folgenden Anpassungen vorzunehmen.

Termin: 27. September 2022
Uhrzeit: 10.00 bis 14.00
Referent*in: Dr. Pamela Geldmacher
Arbeitseinheiten für den Workshop: 4


Workshop 3: Kommunikation – Schwierige Gespräche besser führen

Lernziele:

  • Sensibilisierung für entscheidende Aspekte schwieriger Gespräche
  • Methodische Handreichungen zur Optimierung der Gesprächsgestaltung
  • Bewusstseinsschärfung für die zentrale Bedeutung der Zielfokussierung im Gespräch

Grundlegende Erkenntnisse zur erfolgreichen Gestaltung anspruchsvoller alltäglicher Gesprächssituationen bilden einen thematischen Schwerpunkt des Workshops.

Darüber hinaus stehen inhaltlich die professionelle Gesprächsvorbereitung, der Umgang mit wiederkehrenden Mustern und klassischen Gesprächsreaktionen sowie die gelingende Zielverfolgung im Fokus dieser Veranstaltung.

Dieser Workshop präsentiert wichtige Grundlagen gelingender Kommunikation mit Studierenden und Lehrenden sowie Best Practice zu schwierigen Gesprächen.

Termin: 28. September 2022
Uhrzeit: 09.00 bis 12.00
Referent*in: Dominik Moersen
Arbeitseinheiten für den Workshop: 3


Workshop 4: Mit Achtsamkeit und Selbstfürsorge dem Stress im Studienalltag begegnen

Lernziele:

  • Die eigenen Ressourcen kennenlernen
  • Ideen für Achtsamkeitsübungen im Alltag entwickeln
  • Methoden der Selbstfürsorge und Achtsamkeit erlernen

Im Studium gibt es viele Zeiten, die Stress erzeugen, weil Termine aufeinander fallen und es viele Aufgaben und große Lernmengen zu bewältigen gibt. An manchen Tagen übersteigt es die eigene Energie und Kraft und es besteht die Gefahr sich in den Aufgaben zu verlieren.

Um dennoch leistungsfähig und gesund zu bleiben, können Bewegung und einfache Übungen der Achtsamkeit Sie dabei unterstützen, nicht den Überblick zu verlieren.

Termin: NEU: 02. November 2022
Uhrzeit: 14.00 bis 16.00
Referent*in: Diana Lukschanderl-Girnus
Arbeitseinheiten für den Workshop: 2


Workshop 5: Tutoriumsplanung mit Blick auf die eigenen Ressourcen

Lernziele:

  • Das Tutorium lernzielorientiert planen
  • Den didaktischen Dreischritt durchführen
  • Ein didaktisches Planungsraster für die Planung nutzen

Die Planung eines Tutoriums ist komplex: Neben den Vorgaben des Modulhandbuchs und der verantwortlichen Lehrperson müssen Einflussfaktoren wie die Studierendengruppe, räumliche und zeitliche Begebenheiten sowie die eigenen methodisch–didaktischen Fähigkeiten Berücksichtigung und Anwendung finden.

Diese vielfältigen Anforderungen können als belastend und zeitraubend wahrgenommen werden. In diesem Workshop werden wir einige pragmatische, hochschuldidaktische Zugänge zur Lehr-Planung in den Blick nehmen, die sowohl eine studierendenzentrierte Lehre, wie auch die Bewahrung der eigenen Ressourcen unterstützen können.

Termin: 29. September 2022
Uhrzeit: 09.00 bis 13.00
Referent*in: Ursula Gießmann
Arbeitseinheiten für den Workshop: 4


Workshop 6: Mental Move – Mental gesund durch Bewegung

Lernziele:

  • Wissensvermittlung des positiven Effektes von Bewegung auf die mentale Gesundheit
  • Praktische Durchführung und Ausprobieren verschiedener bewegungsorientierter Zugänge
  • Reflexion über das Nutzen für die eigene Gesundheit und / oder den Einsatz in Tutorien

Körperliche Gesundheit unterstützt uns dabei, eine optimale Grundlage und Voraussetzungen für gutes Lehren und Lernen zu schaffen. In diesem bewegungsorientierten Workshop geht es darum, über die theoretischen Grundlagen des positiven Effektes von Sport(-arten) aufzuklären und diese anschließend gemeinsam zu explorieren.

Dabei wechseln sich Theorie und Praxis ab, und Bewegungsangebote zu Yoga, HIIT (High-Intensity-Intervall-Training) und Emotionsregulation kommen zum Einsatz.

Termin: 29. September 2022
Uhrzeit: 15.00 bis 17.00
Referent*in: Rachel Wittschier
Arbeitseinheiten für den Workshop: 2


Workshop 7: Dem Gedächtnis Flügel verleihen – Merktechniken für Studium und Lehre

Lernziele:

  • Bedeutung und Möglichkeiten von Mnemotechniken erkennen
  • Praktische Anwendungen im jeweiligen Fachgebiet ermöglichen
  • Anleitung zur Vertiefung der Merktechniken

Der Einsatz professioneller Merktechniken (Mnemotechniken) in Studium und Lehre bildet den thematischen Schwerpunkt dieses Workshops. Neben der grundlegenden Einführung in das Thema stehen die fachspezifische Anwendung in der klassischen Lernsituation sowie der erprobte Einsatz auf Seiten der Lehrenden im Fokus der Veranstaltung.

Dieser Workshop ermöglicht Ihnen einen praxistauglichen und erfolgsbewährten Zugang zu Techniken, mit denen überdurchschnittliche Gedächtnisleistungen erzielt werden können.

Termin: 30. September 2022
Uhrzeit: 09.00 bis 12.00
Referent*in: Dominik Moersen
Arbeitseinheiten für den Workshop: 3


ABGESAGT Workshop 8: Resilienz – kompakt ABGESAGT

Lernziele:

  • Das Konzept der Resilienz kennen
  • Die eigene Resilienz einschätzen und stärken

In diesem Workshop wird das Resilienzkonzept vorgestellt. Die Teilnehmenden erhalten Impulse, ihre eigene Resilienz zu stärken, um aus Krisen und Stresssituationen gestärkt hervorzugehen.

Termin: 30. September 2022
Uhrzeit: 10.00 bis 13.00
Referent*in: Anna Gähl
Arbeitseinheiten für den Workshop: 3


Selbstlernmodul Moderation / Uhrzeit flexibel

Lernziele:

  • Aufgaben, Möglichkeiten und Grenzen als Moderator*in kennenlernen
  • Moderationsablauf verstehen und entsprechende Methoden auswählen
  • Grundlagen der Kommunikation kennenlernen und das eigene Kommunikationsverhalten reflektieren
  • Einführung in das Thema Konfliktmoderation
  • Visualisierungsprinzipien kennenlernen

Termin: 26.09.2022 bis 30.09.2022
Uhrzeit: flexibel
Referent*in: Anna Gähl und Rebekka Keim
Arbeitseinheiten für das Selbstlernmodul: 25

Anmeldung und Organisation

Team
Kompetenzwerkstatt

  • Telefon+49 221-8275-5139

Teilnahmebedingungen der Kompetenzwerkstatt


M
M