Kontakt & Service

Lehrpreis 2017

Was Lehre gut macht – und warum?

Zwei Lehr- und Lernkonzepte von Lehrenden der TH Köln wurden mit dem Lehrpreis 2017 ausgezeichnet.

Live-Mitschnitte

Hier finden Sie die Live-Mitschnitte der Highlights der dghd17!

Programm dghd17

Hier finden Sie noch einmal das gesamte Programm der 46. dghd-Jahrestagung an der TH Köln.

Rückblick und Dokumentation

Hier zeigen wir Ihnen die Highlights der 46. dghd-Jahrestagung zum Thema "Prinzip Hochschulentwicklung – Hochschuldidaktik zwischen Profilbildung und Wertefragen" und besondere Momente des Kongresses "Erfolgreich Studieren – Was leistet gute Lehre?".

Mitschnitte

Unten finden Sie die Keynotes, die Begrüßung sowie die Vergabe des Lehrpreises bei der 46. dghd-Jahrestagung.

Weitere Videos (Johannes-Wildt-Nachwuchspreis für hochschuldidaktische Forschung, Podiumsdiskussion und mehr) finden Sie auf dem neuen Youtube-Kanal der dghd: youtube.com

Die Aufzeichnung des Nachtcamps finden Sie hier: youtube.com

Begrüßung Prof. Dr. Heuchemer

Verleihung des Lehrpreises der TH Köln

Youtube-Einbindung Verleihung des Lehrpreises der TH Köln

Keynote Prof. Dr. Euler

Keynote Prof. Dr. Reinmann

Keynote Prof Dr. Prenzel

Keynote Prof. Dr. Dr. Reis

Berichterstattung in externen Medien

Die 46. dghd-Jahrestagung hat auch in anderen Medien (Blogs, Webseiten, etc.) Spuren hinterlassen.

Daniel Al-Kabbani hat Eindrücke, Interpretation und Kommentare zur Tagung visuell umgesetzt. Hier finden Sie die komplette Sammlung der Visualisierungen: creaversity.de

Matthias Andrasch fragt sich "Twittern auf Konferenzen: Unprofessionell oder preiswürdig? #dghd17" Hier finden Sie den kompletten Beitrag: studieren digital

Martin Ebner bloggt "Schlafen? Nein, wir machen Nachtcamp #dghd17". Hier finden Sie den ganzen Beitrag: elearningblog.tugraz.at

Das FBZHL (Fortbildungszentrum Hochschullehre) blogt in einem Tagungsbericht u.a. zu Scholarship of Teaching and Learning und zur Keynote von Oliver Reis. Hier finden Sie den ganzen Beitrag: http://www.blog.fbzhl.de

Anna Heudorfer bloggt für das Begleitforschungsprojekt Projekt zum forschenden Lernen, fides, unter dem Titel "Heimspiel und Neuland – die dghd in Köln". Hier finden Sie den kompletten Beitrag: fides-projekt.de

Unter dem Titel "Eigensinn" bloggt Gabi Reinmann über ihre Keynote zum Eigensinn der Hochschuldidaktik (inkl. Vortragsmanuskript) bei der 46. dghd-Jahrestagung. Hier können Sie den gesamten Beitrag noch einmal lesen: www.gabi-reinmann.de
Außerdem schildert sie ihre Eindrücke zur Tagung im Blogbeitrag unter dem Titel "Wir dürfen gespannt sein". Hier finden Sie den kompletten Beitrag: www.gabi.reinmann.de

Tobias Schmohl bloggt unter dem Titel "dghd’17: Scholarship of Teaching & Learning". Hier finden Sie den kompletten Beitrag: tobias-schmohl.de
Er bloggt außerdem über die Frage "Warum die Hochschuldidaktik keine pädagogische Disziplin ist"? Und über mögliche Leitorientierungen der Hochschuldidaktik. Hier finden Sie den kompletten Beitrag: tobias-schmohl.de

 "Von wegen verschlafen: Das Nachtcamp der Jahrestagung der dghd 2017" – ein Blogartikel von Sandra Schön – finden Sie hier: sansch.wordpress.com

Dörte Wego bloggt für die RWTH Aachen: "Die Deutsche Gesellschaft der Hochschuldidaktik tagt dieses Jahr zum 46. Mal – wir haben uns umgesehen". Hier finden Sie den kompletten Beitrag: exact.rwth-aachen.de

Auf der Webseite der Universität Paderborn fasst eine Meldung die Erfahrungen auf der Jahrestagung zusammen. Den Beitrag finden Sie hier: uni-paderborn.de

Auszeichnungen

Foto: auf dem Podium in der Aula mit Ehrung der Lehrpreisanträger*innen
Ehrung für großes und beispielhaftes Engagement bei der Teilnahme an der Lehrpreisausschreibung 2017 (Bild: Costa Belibasakis / TH Köln)Foto: Preisträger*innen des Lehrpreises der TH Köln
Die Gewinnerinnen und Gewinner des Lehrpreises 2017 mit Prof. Dr. Sylvia Heuchemer, Vizepräsidentin für Lehre und Studium, Wissenschaftsministerin Svenja Schulze und Dr. Birgit Szczyrba, Teamleitung Kompetenzteam Hochschuldidaktik (Bild: Costa Belibasakis / TH Köln)Lehrpreis 2017

Im Rahmen der 46. dghd-Jahrestagung wurde auch der Lehrpreis 2017 der TH Köln verliehen. In diesem Jahr gab es zwei SiegerInnen-Teams.

Wir gratulieren:

Prof. Dr. Dirk Burdinski aus der Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften, der mit seinem "Flipped-Lab"-Konzept die Jury begeisterte.

Prof. Dr. Gabriele Koeppe und Prof. Dr. Siegfreid Stumpf aus der Fakultät für Informatik und Ingenieurwesen, die gemeinsam mit Studierenden eine Untersuchung zur Leistungsmotivation von Studierenden der Ingenieurwissenschaften durchgeführt haben und damit die Jury überzeugen konnten.

​Alle Informationen zu den Gewinerinnen und Gewinnern des Lehrpreises 2017 finden Sie unter: th-koeln.de

Johannes-Wildt-Nachwuchspreis 2017

Seit 2014 wird auf den Jahrestagungen der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd) der Johannes-Wildt-Nachwuchspreis für hochschuldidaktische Forschung vergeben. Der Preis wird zu gleichen Teilen von Prof. Dr. Dr. h.c. Johannes Wildt, langjährigem Leiter des Hochschuldidaktischen Zentrums der TU Dortmund, und der dghd gestiftet. Die Ausschreibung des Preises wird außerdem auf Initiative und in Abstimmung mit der dghd- Forschungskommission und dem Promovierenden-Netzwerk der dghd entwickelt und umgesetzt. Mit dem Preis sollen exzellente hochschuldidaktische Dissertationen und Masterarbeiten oder auch andere akademische Abschlussarbeiten ausgezeichnet werden. Prämiert wird jeweils eine Dissertation/Habilitation und eine Master-/Bachelorarbeit mit 1000,- € pro Arbeit.Foto: Preisträgerinnen des Nachwuchspreises
Johannes-Wildt-Nachwuchspreis für hochschuldidaktische Forschung für Yvonne Weber und Dr. Julia Funge (v.l.n.r.) überreicht von Prof. Niclas Schaper (Bild: Costa Belibasakis / TH Köln)


Bei den Masterarbeiten wurde 2017 die Arbeit von Yvonne Weber (Hochschule München) ausgewählt. In der Arbeit wird  auf theoretischer
und empirischer Basis ein Kompetenzmodell für interkulturelle
Lehrkompetenzen entwickelt. Bei den Dissertationen wurde die Arbeit von Dr. Juliane Fuge von der Universität Paderborn ausgewählt. In der theoretisch und empirisch sehr fundierten Arbeit werden die Effekte von verschiedenen Mentoring Ansätzen in der Eingangsphase wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge untersucht.
 

Twitter-Award

Der Twitteraward in der Kategorie "Inhalt" ging an: @tobiasschmohl für den Tweet: "Die entscheidende Aufgabe der #Hochschuldidaktik liegt in der (kritischen) Reflexion ihrer eigenen Werturteile. (Oliver Reis) #dghd17". Den Twwet finden Sie hier: twitter.com/tobiasschmohl

Der Twitteraward in der Kategorie "Stimmungsbild" ging an: @fredmatthe für den Tweet: "#kölsch ist ein hervorragender #vergemeinschaftungskatalysator #universitas #dghd17". Den Tweet finden Sie hier: twitter.com/fredmatthe

Der Twitteraward in der Kategorie "Reichweite" wurde an @dunkelmunkel für den Tweet: "Wir sind mit der Welt verbunden! 21 Uhr #dghd17 #nachtcamp zu #oer #openscience" vergeben. Den Tweet finden Sie hier: https://twitter.com/dunkelmunkel

Inspiriert zu einer neuen Twitter-Award-Kategorie "kontinuierliche Inspiration" hat die Jury @dkab82 (unter anderem) mit dem Tweet "#dghd17 Oliver Reis: Kann und soll man Lehre wertfrei gestalten?". Den Tweet finden Sie hier: https://twitter.com/dkab82

Danksagung

Wir danken allen Beteiligten für die Organisation und Durchführung der 46. dghd-Jahrestagung.

Wir danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie Teilgeberinnen und Teilgebern für die gelungene und inspirierende dghd17.

Wir danken dem  Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW für die freundliche Unterstützung und die Ausrichtung des Kongresses "Erfolgreich Studieren – Was leistet gute Lehre?" im Rahmen der 46. dghd-Jahrestagung.

M
M