Kontakt & Service

Fragen zur Bewerbung?

Sarah Radke

Sarah Radke

Hochschulreferat Personalservice

  • Telefon+49 221-8275-5156

Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftigen Unterlagen an recruiting@th-koeln.de.

Restaurator/in für Forschungsprojekt

Bewerbungsfrist: 26.04.2018 - Kennziffer: 0201W/18

An der Fakultät für Kulturwissenschaften der Technischen Hochschule Köln, Cologne Institute of Conservation Sciences (CICS) am Campus Südstadt, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Teilzeit mit 75% der wöchentlichen Arbeitszeit von 39,83 Stunden (entspricht 29,8275 Stunden) befristet bis zum 30.05.2021 eine/n Restaurator/in für Forschungsprojekt. 

Ihre Aufgaben

Als Mitglied eines interdisziplinären Teams sind Sie im Rahmen des von der Leibniz-Gemeinschaft geförderten Projektes „Kritischer Katalog der Luther-Bildnisse (1519 – 1530)“ mit der Planung und Ausführung von kunsttechnologischen Untersuchungen und naturwissenschaftlichen Analysen an Kunstwerken mit dem Schwerpunkt Druckgrafik des 16. Jahrhunderts beteiligt. Dabei wenden Sie eigenständig adäquate wissenschaftliche Methoden und physikalische Analyseverfahren an und werten die Ergebnisse der Untersuchungen u.a. anhand von Papierstruktur, Wasserzeichen und Druckzustand aus. Die schriftliche und fotografische Dokumentation der Werke im Cranach Digital Archive sowie die aktive Mitarbeit an wissenschaftlichen Berichten und Publikationen fallen ebenfalls in Ihren Zuständigkeitsbereich.

Ihr Profil

  • Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder Diplom) im Bereich Konservierung / Restaurierung.
  • Sie haben Erfahrung in der Planung und Durchführung von kunsttechnologischen Untersuchungen und wenden Ihre Kenntnisse der instrumentellen Analytik sicher an.
  • Sie bringen fundierte Kenntnisse in der schriftlichen sowie fotografischen Dokumentation (Schwerpunkt Druckgrafik) mit.
  • Sie sind erfahren in wissenschaftlicher Projektarbeit.
  • Sie arbeiten sich in neue Fragestellungen ein und fördern die interdisziplinäre Zusammenarbeit durch Ihre hohe Kooperationsfähigkeit.
  • Sie agieren selbstständig und überzeugen durch Ihre ausgeprägte Analysefähigkeit.

Unsere Rahmenbedingungen

  • Sie profitieren von unseren regelmäßigen Fort- und Weiterbildungsangeboten.
  • Sie haben die Möglichkeit zur Abnahme eines VRS-Großkundentickets.
  • Sie nehmen an der zusätzlichen Altersvorsorge der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) teil.
  • Sie werden je nach Vorliegen Ihrer persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 Tarifvertrag der Länder (TV-L) vergütet.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach den Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung ebenso bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 0201W/18  bis zum 26.04.2018.

Bitte senden Sie alle relevanten Unterlagen zusammengefasst in einem PDF-Dokument per E-Mail an recruiting@th-koeln.de.

Postalische Bewerbungen senden Sie bitte an:

Präsident der TH Köln
Sarah Radke, Team 9.3
Gustav-Heinemann-Ufer 54
50968 Köln

Berücksichtigen Sie bitte, dass eine Rücksendung Ihrer Unterlagen nicht erfolgt.

Wir bieten 1.700 Beschäftigten und 26.000 Studierenden ein inspirierendes Wirkungsumfeld. Mit Technology, Arts and Sciences bringen wir unsere akademische Vielfalt, unsere Interdisziplinarität und unsere Internationalität zum Ausdruck. Mit diesem Anspruch verstehen wir uns in Lehre und Forschung als Modell für die Zukunft. Wir pflegen eine Kultur des Ermöglichens und ein partnerschaftliches Miteinander. Internationale Wissenschaftsstandards, Gendergerechtigkeit und Inklusion sind die Leitlinien unserer Personalentwicklung. Wir fördern die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

M
M