Kontakt & Service

Fragen zur Bewerbung?

Christiane Kaline

Hochschulreferat Personalservice

  • Telefon+49 221-8275-3508

Fachliche Fragen?

Prof. Dr. Sigrid Leitner

Angewandte Sozialwissenschaften

  • Telefon+49 221-8275-3332

Professur für Sozial- und Bildungspolitik mit dem Schwerpunkt Kindheit und Familie

Bewerbungsfrist: 15.12.2016 - Kennziffer: F011603

An der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften der Technischen Hochschule Köln am Campus Südstadt ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende W2-Professur zu besetzen:

Professur für Sozial- und Bildungspolitik mit dem Schwerpunkt Kinheit und Familie

Ihre Aufgaben

Sie vertreten in der Lehre die Sozial- und Bildungspolitik in den Bachelor- und Masterstudiengängen der Fakultät (Individuelle Schwerpunktsetzungen sind möglich). Sie führen Lehrveranstaltungen zu neuen Formen der politischen Steuerung auf kommunaler Ebene durch, zu landespolitischen Entwicklungen insbesondere in der frühen Kindheit, zu Entwicklungen in der Sozial-/Bildungspolitik auf nationaler und EU-Ebene sowie zur Rolle der Kindheitspädagogik und Sozialen Arbeit als politische Akteurinnen. Sie halten Lehrveranstaltungen in deutscher und englischer Sprache.

Mit Ihren Forschungsaktivitäten stärken Sie das Forschungsprofil der Fakultät und werben aktiv Drittmittel ein. Sie beteiligen sich mit eigener Forschung an der Weiterentwicklung der Forschungsschwerpunkte der Fakultät.

Sie arbeiten aktiv in der Selbstverwaltung der Fakultät und im Institut für Management und Organisation in der Sozialen Arbeit mit und sind bereit, hier Verantwortung zu übernehmen.


Ihr Profil

Sie verfügen über einen Hochschulabschluss, eine Promotion aus dem Bereich der Sozial- oder Bildungspolitik sowie eine einschlägige Berufserfahrung von mindestens fünf Jahren, davon mindestens drei Jahre außerhalb der Hochschule im Sozial- und/oder Bildungsbereich.

Idealerweise haben Sie bereits Erfahrungen in der Lehre oder Erwachsenenbildung gesammelt oder weisen Erfahrungen in Forschungsprojekten zur Sozial-/Bildungspolitik und im Projektmanagement, gerne mit dem Schwerpunkt frühe Kindheit und Familie, auf.

Sie besitzen die Fähigkeit zur Ausrichtung des eigenen Denkens und Handelns auf die langfristigen Ziele der Hochschule sowie die Fähigkeit, Lösungen gemeinsam und arbeitsteilig zuverlässig zu erarbeiten.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach den Bestimmungen des Landesgleichstellungs-gesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung ebenso bevorzugt berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 15.12.2016 unter Angabe der Kennziffer F011603 an den

Präsidenten der TH Köln,
z. Hd. Frau Christiane Kaline,
Gustav-Heinemann-Ufer 54,
50968 Köln
.

Wir bieten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ein inspirierendes Wirkungsumfeld. Mit Technology, Arts and Sciences bringen wir unsere akademische Vielfalt, unsere Interdisziplinarität und unsere Internationalität zum Ausdruck. Mit diesem Anspruch verstehen wir uns in Lehre und Forschung als Modell für die Zukunft.
Wir pflegen eine Kultur des Ermöglichens und ein partnerschaftliches Miteinander. Internationale Wissenschaftsstandards, Gendergerechtigkeit und Inklusion sind die Leitlinien unserer Personalentwicklung. Wir sind als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

M
M