Kontakt & Service

Fragen zur Bewerbung?

Saskia Möschter

Hochschulreferat Personalservice

  • Telefon+49 221-8275-5182

Fachliche Fragen?

Prof. Dr. Sylvia Heuchemer

  • Telefon+49 221-8275-3431

Professur für Ökosystemmanagement

Bewerbungsfrist: 29.01.2020 - Kennziffer: F121902

Raumentwicklung, Mobilität, Infrastruktur‚ Ressourcenmanagement neu denken: in der neu gegründeten Fakultät für Raumentwicklung und Infrastruktursysteme adressiert die TH Köln die prioritären Zukunftsthemen unserer Zeit. In inter- und transdisziplinären Lehr- und Forschungsprojekten wollen wir innovative Lösungen für eine nachhaltige Transformation unseres Lebensraums im 21. Jahrhundert entwickeln, in enger Kooperation mit den Akteur*innen des Rheinischen Reviers und mit globaler Perspektive. Wir verstehen uns als integraler Bestandteil eines Innovationsökosystems und begleiten das Rheinische Revier auf dem Weg zu einer Modellregion für nachhaltige Raumentwicklung.

In der neu gegründeten Fakultät für Raumentwicklung und Infrastruktursysteme der Technischen Hochschule Köln ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende W2-Professur zu besetzen

Professur für Ökosystemmanagement

Ihre Aufgaben

Sie vertreten in Lehre und Forschung das Aufgabengebiet „Ökosystemmanagement“. Sie wirken aktiv am Aufbau der Fakultät für Raumentwicklung und Infrastruktursysteme und an der Gestaltung der neuen Studiengänge mit. Von Ihnen gehen Impulse für die Entwicklung des Rheinischen Reviers zur Einbeziehung von Ökosystemmanagement in die Regionalentwicklung und die Einbindung von Umweltaspekten in die Regionalplanung aus.

Darüber hinaus lehren Sie im renommierten Institut für Technologie- und Ressourcenmanagement in den Tropen und Subtropen (ITT). Basierend auf Ihrem Aufgabengebiet wirken Sie an der didaktischen und inhaltlichen Weiterentwicklung des Studienangebots mit. Ihre inhaltlichen Schwerpunkte in der Lehre liegen hier in den Bereichen ökosystembasierte Maßnahmen zur Minderung von Naturgefahren und Anpassung an den Klimawandel, Natur- und Bodenschutz, Umweltverträglichkeit, Rekultivierung/Renaturierung, sozial-ökologische Systeme sowie Ökosystemdienstleistungen.

Sie halten Lehrveranstaltungen in englischer und deutscher Sprache. Mit Ihren Forschungsaktivitäten stärken Sie das Profil der Fakultät und werben aktiv Drittmittel ein. Sie arbeiten aktiv in der Selbstverwaltung mit und sind bereit, hier Verantwortung zu übernehmen.

Ihr Profil

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium, eine Promotion sowie eine mindestens fünfjährige einschlägige Berufserfahrung - davon mindestens drei Jahre außerhalb der Hochschule - im Bereich der Umweltplanung und des Managements natürlicher Ressourcen, mit einem besonderen Bezug zur Risikoforschung.

Idealerweise haben Sie bereits Erfahrungen, auch in der digitalen Lehre gesammelt und sind bereit, moderne Hochschuldidaktik umzusetzen. Aufgrund der internationalen Ausrichtung der Studiengänge sind internationale Lehrerfahrungen sowie Sprachkenntnisse in mindestens einer Weltsprache neben dem Englischen erwünscht.

Darüber hinaus haben Sie bereits erfolgreich Drittmittel eingeworben und sind durch eine umfangreiche internationale Forschungs- und Publikationstätigkeit ausgewiesen. Sie sind in internationalen Forschungsnetzwerken aktiv und haben bereits internationale Forschungsprojekte geleitet und/oder wissenschaftlich koordiniert.

Sie besitzen die Fähigkeit zur Ausrichtung des eigenen Denkens und Handelns auf die langfristigen Ziele der Hochschule sowie die Fähigkeit, Lösungen gemeinsam und arbeitsteilig zuverlässig zu erarbeiten.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 29.01.2020 unter Angabe der Kennziffer F121902 mit den üblichen Unterlagen zusammengefasst in einem PDF-Dokument per E-Mail an saskia.moeschter@th-koeln.de. Postalische Bewerbungen richten Sie bitte an den Präsidenten der TH Köln, z.Hd. Saskia Möschter, Gustav-Heinemann-Ufer 54, 50968 Köln.

Wir bieten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ein inspirierendes Wirkungsumfeld. Mit Technology, Arts and Sciences bringen wir unsere akademische Vielfalt, unsere Interdisziplinarität und unsere Internationalität zum Ausdruck. Mit diesem Anspruch verstehen wir uns in Lehre und Forschung als Modell für die Zukunft. Wir pflegen eine Kultur des Ermöglichens und ein partnerschaftliches Miteinander. Internationale Wissenschaftsstandards, Gendergerechtigkeit und Inklusion sind die Leitlinien unserer Personalentwicklung. Wir sind als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

M
M