Kontakt & Service

Ansprechpartnerin

Simone Beyerlin

Simone Beyerlin
Präsidium

Raum E 1.03

  • Telefon+49 221-8275-3820

Lehrpreis 2015

Der Lehrpreis wurde zum dritten Mal verliehen. Insgesamt wurden 14 Lehrpreisanträge eingereicht. Unter dem Thema "Forschendes Lernen" sollten die Bewerber darstellen, dass sie die Studierenden am Prozess der Wissenschaft beteiligen bzw. die Lernsituationen der Studierenden an die Prozesse des Forschens im jeweiligen Fach oder in interdisziplinären Settings anpassen.

Worum ging es?

Der Lehrpreis 2015 wurde für herausragende erprobte Lehrkonzepte von Einzelpersonen oder Teams (Professorinnen und Professoren, Lehrkräften für besondere Aufgaben sowie
wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter) vergeben, die das Forschende Lernen in besonderer Weise fördern.

Folgende Fragen wurden in den Lehrpreisanträgen bearbeitet:

  • Wie gestalten Sie Ihre Lehrveranstaltung so, dass Ihre Studierenden die Fähigkeit zum individuellen und kollektiven wissenschaftlich fundierten Problemlösen entwickeln?
  • Wie ermöglichen Sie in Ihrer Lehrveranstaltung die Eigenständigkeit Ihrer Studierenden (Themenwahl, Entscheidung für passende Methoden, Austausch über Funde und Einsichten, Prüfen von Lösungen u.a.m.)?
  • In welcher Form und mit welchen Angeboten stellen Sie einen Rahmen für Orientierung, Beratung und notwendige Entscheidungen her?
  • Wie stellen Sie sicher, dass Ihre Studierenden lernförderliches Feedback während des Semesters erhalten und sich so zur Steuerung ihres Lernens im Sinne vorher festgelegter Learning-Outcomes zielsicher auf die Prüfung vorbereiten können?
  • Wie haben die Studierenden den eigenen Kompetenzerwerb beurteilt? (Ergebnisse der kompetenzorientierten Lehrveranstaltungsevaluation, TAP o. Ä. sind beizulegen.)

Die Bewerbung sollte darüber hinaus Bezug auf die strategischen Ziele der Hochschule nehmen (oder begründet davon abweichen), d.h. auf den Hochschulentwicklungsplan, auf geförderte Lehrprojekte sowie fachbezogene Forschungsverständnisse, und dabei hochschuldidaktische Zugänge reflektieren (z.B. durch Bezugnahmen auf Literatur, Weiterbildungen etc.). Eine Literaturempfehlung zum Themenfeld finden Sie im Anhang.

 
M
M