Kontakt & Service

Fragen zum Lehrauftrag und zum Bewerbungsverfahren

Prof. Dr. Nina Kloster

  • Telefon+49 221-8275-2241

Lehrbeauftragte*n für das Modul „Gesundheit und Komfort im Gebäude“

Kennziffer: F09.LBA.2 Bewerbungsfrist: 17.08.2019

An der Fakultät für Anlagen, Energie- und Maschinensysteme F 09 der Technischen Hochschule Köln am Campus Deutz suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Lehrbeauftragte*n für das Modul „Gesundheit und Komfort im Gebäude“

Ihre Aufgaben

Unterstützung des Moduls „Gesundheit und Komfort im Gebäude“ im Bachelorstudiengang Energie- und Gebäudetechnik für das Wintersemester 2019/20 (Oktober bis Januar).

Ihr Profil

Sie haben ein ingenieurwissenschaftliches oder naturwissenschaftliches Studium mit einem Bachelor abgeschlossen und haben Interesse Wissen zu vermitteln (z. B. zu den Themenbereichen Luftqualität, Hygiene, Akustik, Beleuchtung, Behaglichkeit) und das wissenschaftliche Arbeiten im Rahmen von Gruppenprojekten zu betreuen. Es sind insbesondere Kenntnisse im wissenschaftlichen Schreiben erforderlich.

Sie unterstützen die Lehre im fünften Semester des Bachelor-Studiengangs Energie- und Gebäudetechnik (WS 2019/2020). Die Stundenplanung ist flexibel gestaltbar.

Weitere Informationen zu Lehraufträgen an der TH Köln finden Sie auf unserer Homepage:

https://www.th-koeln.de/hochschule/lehrauftraege_8680.php

Die TH Köln strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht und werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach den Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes NRW vorrangig berücksichtigt.  Die Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht. Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte  Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Wir bieten 1.700 Beschäftigten und 26.000 Studierenden ein inspirierendes Wirkungsumfeld. Mit Technology, Arts and Sciences bringen wir unsere akademische Vielfalt, unsere Interdisziplinarität und unsere Internationalität zum Ausdruck. Mit diesem Anspruch verstehen wir uns in Lehre und Forschung als Modell für die Zukunft.

Wir pflegen eine Kultur des Ermöglichens und ein partnerschaftliches Miteinander. Internationale Wissenschaftsstandards, Gendergerechtigkeit und Inklusion sind die Leitlinien unserer Personalentwicklung. Wir fördern die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

M
M