KISDtalk "Where Strategy Meets Design" und "Yes, No, Maybe!"

KISDtalks , 01. Dezember 2015

KISD – Köln International School of Design hat am Dienstag, 1. Dezember 2015, bei der öffentlichen Vorlesungsreihe der KISDtalks gleich drei Referenten zu zwei ausgewählten Themen zu Gast. Dr. Phil Driver diskutiert "Where Strategy Meets Design", die beiden Service Designer Iban Benzal und Sebastian Nause-Blueml referieren über "Yes, No, Maybe!". Beide KISDtalks finden auf Englisch statt.

Auf einen Blick

KISDtalks: "Where Strategy Meets Design" und "Yes, No, Maybe!"

KISDtalks

Wann?

  • 01. Dezember 2015
  • 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr

Wo?

KISD – Köln International School of Design, Institut der TH Köln
Ubierring 40, 50678 Köln

Veranstaltungsreihe

KISDtalks

ReferentIn

Dr. Phil Driver, Iban Benzal, Sebastian Nause-Blueml

Veranstalter

KISD – Köln International School of Design

Weitere Informationen

Worin liegt der Unterschied zwischen Strategie und Design? Und was kommt zuerst? Ist die richtige Strategie der Beginn jeglichen Designs? Oder ist konkrete Gestaltung Voraussetzung für eine nachfolgende Umsetzung von Design?
In seinem KISDtalk „Where Strategy Meets Design“ erörtert Dr. Phil Driver, Autor des Buchs „Validating Strategies“ mögliche Anwendungen und Unterschiede in Strategie- und Design-Prozessen anhand des Beispiels der neuseeländischen Stadt Christchurch. Letztere wurde von Erdbeben mehrfach zerstört, so dass Themen wie Wiederaufbau einer Infrastruktur, Gebäude- und Umgebungsgestaltung drängende Fragen sind. Phil Driver diskutiert hierbei, wie Strategie und Design gemeinsam solche Aufgaben angehen können.

In einem zweiten KISDtalk an diesem Tag werden folgende Aspekte erörtert: Gestalten wir zu viele Apps? Ist es legitim, dass Design auch das Verhalten des Benutzers verändert? Und soll Design auf Profit oder Idealismus ausgerichtet sein?
Die beiden Service Designer Iban Benzal und Sebastian Nause-Blueml diskutieren in ihrem KISDtalk „Yes, No, Maybe“ das Ja, Nein und Vielleicht dieser Fragen und thematisieren zudem die Rolle des Designers. Soll dieser verantwortlich für das Allgemeinwohl agieren, ist sein Wirken kurz- oder langfristig, sollen Design und seine Lösungen objekt-, projekt- oder nutzerorientiert sein?

Die KISDtalks sind eine öffentliche Veranstaltungsreihe zu relevanten Positionen und Arbeitsfeldern des Designs. Die KISDtalks verstehen sich als ein offenes Format, das Raum für aktuelle Fragestellungen im Design bietet. Die Themen sind interdisziplinär, bündeln integrativ Inhalte verschiedener gestalterischer und wissenschaftlicher Bereiche und schaffen Internationalität durch Vortragende und Zuhörende aus aller Welt. Im Wintersemester 2015/16 sind die KISDtalks auf ein ganzes Themenfeld ausgerichtet, das sich über Schlüsselbegriffe vermittelt, die von den geladenen Gastvortragenden geprägt werden.

Die KISDtalks finden immer dienstags um 17.30 Uhr statt. Die 60- bis 90-minütigen Vorträge und Diskussionen sind öffentlich und kostenfrei.


M
M