KIRMin-Workshop an der TH Köln

Workshop, 03. November 2016

Großstadt (Bild: Alexander Fekete / TH Köln)

Am 3.11. und 4.11.2016 findet der erste Projektworkshop des BMBF-geförderten Forschungsprojektes KIRMin (Kritische Infrastrukturen-Resilienz als Mindestversorgungskonzept) an der TH Köln am Campus Südstadt statt.

Auf einen Blick

KIRMin – Kritische Infrastrukturen-Resilienz als Mindestversorgungskonzept: Projektworkshop an der TH Köln

Workshop

Wann?

  • 03. November 2016
  • 13.00 Uhr bis 17.30 Uhr

Wo?

TH Köln, Campus Südstadt, Claudiusstr. 1, Mevissensaal

ReferentIn

Lars Lohrberg, Rheinenergie Köln
Olaf Fürstenau, Hamburg Wasser
N.N., Vertreter Krisenmanagement der Stadt Köln

Anmeldung

per Email: jens.rommelmann@th.koeln.de

Veranstalter

Institut für Rettungsingenieurwesen und Gefahrenabwehr

Weitere Informationen

Zusammen mit Akteuren des Katastrophenschutzes, der Infrastrukturbetreiber sowie Experten aus Wissenschaft und Praxis aus Deutschland und Europa wird das Projektkonsortium unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Alexander Fekete vom Institut für Rettungsingenieurwesen und Gefahrenabwehr der TH Köln aktuelle Herausforderungen in der Resilienzbildung von Kritischen Infrastrukturen, insbesondere in der Strom- und Wasserversorgung, diskutieren.
Ziel des dreijährigen Projektes ist es, innovative Lösungen in Form eines Mindestversorgungskonzeptes für den Fall eines Ausfalls Kritischer Infrastrukturen zu erarbeiten und diese zusammen mit Endanwendern in das Krisenmanagement zu integrieren.

Weitere Informationen zum Forschungsprojekt und zum Konsortium


Bundesministrerium für Bildung und Forschung - LogoDieses Projekt wird gefördert vom BMBF (Bild: BMBF)

M
M