Interdisziplinäres Großprojekt – Die Highlights vom „Dialog der Disziplinen“

IPWG (Bild: TH Köln)

"Meere und Ozeane – Entdecken. Nutzen. Schützen." Unter diesem Motto stand das Großprojekt der Interdisziplinären Projektwoche im Wintersemester 2016. Über 400 Studierende hatten fünf Tage lang Zeit fächerübergreifend eine Projektidee zu entwickeln. Dazu gab es eingangs Denkanstöße beim "Dialog der Disziplinen".

"Dialog der Disziplinen"

Auftakt der Projektwoche waren die Vortäge von fünf Expertinnen und Experten, die das Thema "Meere und Ozeane" aus ihrer Perspektive beleuchteten.

Anna Tötter (Heinrich-Böll-Stiftung), Prof. Dr. Jürgen Kusche (Universität Bonn), Prof. Dr. Clemens Simmer (Universität Bonn), Dr. Udo Nehren (TH Köln) und Prof. Dr. Boris Braun (Universität zu Köln) sprachen unter anderem zur Verschmutzung von Meeren und zu den Auswirkungen des Klimawandels.

Alle Sprechenden gaben konkrete Hinweise, wo die Wissenschaft bei der Thematik ansetzen und jede(r) Einzelne aktiv werden kann.

Warum man sich gerade auch in Köln mit Meeren und Ozeanen beschäftigen sollte und warum eine interdisziplinäre Bearbeitung der Thematik sinnvoll ist? Auch darauf gaben die Expertinnen und Experten Antworten.

Auftritt verpasst?

Wenn Sie nicht beim "Dialog der Disziplinen" dabei sein konnten oder die Vorträge noch einmal sehen wollen, finden Sie sie hier: Dialog der Disziplinen

Die nächste Projektwoche findet im Mai 2017 statt.

M
M