Kontakt & Service

ANMELDUNG

Beyzar Göral

Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung

  • Telefon+49 221-8275-2915

INFORMATIONEN ZUM INHALT

Claudia Einig

Claudia Einig

Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung

  • Telefon+49 221-8275-4562

INFORMATIONEN ZUM INHALT

Dr. Ursula Hassel

Dr. Ursula Hassel

Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung

  • Telefon+49 221-8275-2949

„Ihr könnt auch lügen!“ – Vorschläge für einen lernendenzentrierten und handlungsorientierten FSU

Logo-SLZ (Bild: Logo-SLZ)

In einem lernendenzentrierten und handlungsorientierten Fremdsprachenunterricht sollen die Lernenden die Möglichkeit erhalten, in die fremde Sprache und Kultur einzutauchen, indem sie diese in authentischen Sprachverwendungssituationen erleben und in diesen Situationen als sie selbst handeln.

Auf einen Blick

Kategorie Beschreibung
Weiterbildung „Ihr könnt auch lügen!“ – Vorschläge für einen lernendenzentrierten und handlungsorientierten Fremdsprachenunterricht 
Termin 9. Mai 2015, 10.00 bis 13.30 Uhr 
Dauer 4 Unterrichtseinheiten 
Zielgruppe Sprachlehrkräfte an der Fachhochschule Köln, insbesondere am Sprachlernzentrum 
Abschluss Teilnahmebescheinigung 
Ort Sprachlernzentrum, Campus Deutz, IWZ, ZN 3-3 
Teilnehmerzahl max. 18 
DozentIn Claudia Einig, Dr. Ursula Hassel 
Kosten Für DozentInnen der Fachhochschule Köln kostenfrei 
Anmeldung bis spätestens 6. Mai 2015 

Vorbereitung

Bitte eigene Lernmaterialien bzw. das jeweilige Lehrwerk des aktuellen Moduls mitbringen, damit an konkreten Beispielen aus dem Unterricht gearbeitet werden kann.

Inhalte

Ziel des Fremdsprachenunterrichts am Sprachlernzentrum der Fachhochschule Köln ist der Aufbau einer kommunikativen Handlungsfähigkeit in der Fremdsprache. Diese umfasst nicht nur Kenntnisse in der Sprache und über die Sprache, sondern vor allem auch die Fähigkeit, diese Kenntnisse in kommunikativen Situationen anzuwenden. Eine wesentliche Rolle spielt dabei die lernendenzentrierte und handlungsorientierte Gestaltung der Lernsequenzen.

Der Workshop will anhand konkreter Beispiele verdeutlichen, wie Lernaktivitäten gestaltet werden können, in denen die Umsetzung der oben genannten Prinzipien gelingt. Gleichzeitig bietet er Gelegenheit zum kollegialen Austausch und zur Arbeit an eigenen Unterrichtssequenzen.

Lernergebnisse:

Nach dem Workshop

  • sind Sie mit den Prinzipien der Handlungsorientierung und der Lernendenzentrierung in Theorie und Praxis vertraut,
  • können Sie Unterrichtssequenzen fokussiert nach den Prinzipien der handlungsorientierung und Lernendenzentrierung gestalten,
  • können Sie Lernmaterialien nach den Kriterien eines handlungsorientierten und lernendenzentrierten Unterrichts analysieren und gegebenenfalls optimieren,
  • haben Sie die Möglichkeit, im Workshop erarbeitete Materialien im Unterricht einzusetzen.

Methoden:

Impulsvortrag, Reflexion, Diskussion, Analyse, handlungsorientierte Gruppenarbeit mit konkreten Unterrichtsbeispielen

M
M