hgnc-Workshop: Gute Geschäftsideen erkennen und evaluieren

Workshop für Gründer*innen, 10. Mai 2017

hgnc (Bild: hgnc)

Ein plötzlicher Geistesblitz und man fragt sich: "Warum hat das eigentlich noch niemand erfunden? Warum bietet das eigentlich niemand an?" Gute Ideen begeistern uns. Doch was braucht es, um aus einer guten Idee eine tragfähige Geschäftsidee zu machen? Diese Frage versucht der Workshop zu beantworten.

Auf einen Blick

Gute Geschäftsideen erkennen und evaluieren

Workshop für Gründer*innen

Wann?

  • 10. Mai 2017
  • 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Wo?

Wird noch bekannt gegeben.

Kosten

kostenfrei

Veranstaltungsreihe

hgnc-Seminar

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt direkt über das hgnc. Anmeldung

Veranstalter

hochschulgründernetz cologne (hgnc e.V.)
Gründungsnetzwerk der Kölner Hochschulen

Weitere Informationen

Teilnahmeberechtigt sind Studierende, Mitarbeiter*innen und Absolvent*innen (bis zu fünf Jahre) der Mitgliederhochschulen des hgnc e.V. hgnc-Partner


Ein plötzlicher Geistesblitz und man fragt sich: "Warum hat das eigentlich noch niemand erfunden? Warum bietet das eigentlich niemand an?" Gute Ideen begeistern uns. Doch was braucht es, um aus einer guten Idee eine tragfähige Geschäftsidee zu machen? Diese Frage versucht der Workshop zu beantworten. Es werden verschiedene Erfolgsfaktoren vorgestellt und gezeigt, wie diese gemessen werden können und welche Hilfsmittel dabei unterstützen, die Relevanz einer Geschäftsidee zu messen. Ist die Idee geschärft, so steht die Prüfung der zentralen Annahmen an, auf denen das Geschäftsmodell fußt. Für die Ideenbewertung gibt es Tools, die helfen, den Kunden von Anfang im Blick zu behalten und ein Wertversprechen zu erzeugen, das letztlich zu einem Kaufinteresse führt. Ein sehr populäres Instrument, um die eigene Geschäftsidee frühzeitig auf den Prüfstand zu stellen, ist das Business Model Canvas.

Das Business Model Canvas skizziert neun zentrale Faktoren für den Erfolg eines Geschäftsmodells: Kunden, Wertversprechen, Kanäle, Kundenbeziehung, Einnahmequellen, Schlüsselressourcen, -aktivitäten, -partner sowie Kostenstruktur. Damit macht es Geschäftsmodelle visualisierbar. Der Workshop erklärt die Bedeutung der einzelnen Bausteine und wie diese sich zu einem Geschäftsmodell zusammenfügen. Anschließend erfolgt die Übertragung auf ein konkretes Beispiel. Dieses und andere Instrumente zur Bewertung der eigenen Geschäftsidee, auf denen das Business Model Canvas aufbaut, werden in dem Workshop vorgestellt und können selbst ausprobiert werden.

M
M