Kontakt & Service

Anmeldung

Elisabeth Thiedig
Gleichstellungsbüro

  • Telefon+49 221-8275-3455

Girls' Day 2018 - Campus Deutz

Infotag, 26. April 2018

Zwei Mädchen in einer Werkhalle beim Girls' Day (Bild: Yvonne Klasen/FH Köln)

Am 26.04.2018 öffnet die TH Köln wieder ihre Hörsäle, Werkstätten und Forschungslabore am Campus Deutz für Schülerinnen ab der 8. Klasse von Gymnasien und Gesamtschulen.

Auf einen Blick

Girls' Day 2018 - Campus Deutz

Infotag

Wann?

  • 26. April 2018
  • 08.30 Uhr bis 13.30 Uhr

Wo?

Campus Deutz, Betzdorfer Str. 2

Anmeldung

Per E-Mail bis zum 20. April 2018 an gleichstellungsbeauftragte@th-koeln.de mit folgenden Angaben: Vor-, Nachname, Alter, Schule, Klasse, gewünschtes Aktionsangebot

Weitere Informationen

Alle Angebote 2018 Flyer Girls' Day 2018 (pdf, 656 KB)


  • Das NIM-Spiel: Herausforderung zum Duell

Am Beispiel des NIM-Spiels wirst du in die digitale Elektronik mit
Field Programmable Gate Arrays (FPGAs) eingeführt. Ein FPGA ist ein
integrierter Schaltkreis, der Logik ausführen kann. Daher ist er ein
Lösungsinstrument für logische Herausforderungen aller Art. In dem
Workshop erarbeitest du mit Hilfe die Logik des NIM-Spiels und wirst
einen FPGA entsprechend konfigurieren. Am Ende spielst du gegen
diesen »Automaten«. Wer ist jetzt besser, die digitale Elektronik oder
du? Für diesen Workshop solltest du Freude an strategischen Spielen
haben.
noch 11 Plätze

  • Reinschnuppern ins Bauingenieurwesen

Nach einer Einführung zum Thema »Was machen eigentlich Bauingenieurinnen?«
erlebst du eine Demonstration der Großmodelle des
Labors für Wasser und Umwelt. Anschließend bestimmst du im Baustofflabor
Materialkennwerte von Beton. Dazu musst du die Proben
im Sägeraum selbstständig vorbereiten, schleifen und zerstören.
Trage bitte geschlossene und feste Schuhe oder bringe welche zum
Wechseln mit sowie Kleidung, die schmutzig werden darf.
noch 5 Plätze

  • Das kauf‘ ich euch ab! Design eines smarten Getränke- und Snackautomaten

Du erhältst zunächst einen kurzen Überblick über die breit gefächerten
Themengebiete der Medieninformatik. Anschließend wirst du in
einem kleinen Team verschiedene Techniken üben, um Benutzerprofile
herauszuarbeiten und darauf aufbauend schrittweise neue Ideen
für einen smarten Getränke- und Snackautomaten zu entwickeln.
Dabei wirst du Kreativitätstechniken und vor allem Methoden der
»Mensch-Computer-Interaktion« kennen lernen und anwenden.
25 Plätze - bereits ausgebucht

  • Babs, die Baumeisterin oder ist ein
    Beruf im Bauwesen etwas für Frauen?

Was macht eigentlich eine Architektin oder Bauingenieurin?
Was muss ich wissen, damit ich ein Haus oder eine Brücke bauen
kann? Wie verhalten sich unterschiedliche Baumaterialien und
woher weiß ich, wie viel z. B. ein Dach aushalten muss oder aushalten
kann? Anhand von Beispielen wirst du in das Thema eingeführt
und kannst dich mit kleinen Experimenten u. a. auch mit einem
Computerprogramm in diesem Bereich ausprobieren.
12 Plätze - bereits ausgebucht

  • Entstehen und Zerstören

Um einen Einblick in die Welt der Werkstoffe zu bekommen, kannst
du unter dem Motto »Entstehen und Zerstören« selbstständig spannende
Versuche durchführen. Du wirst in selbstgemachte Formen
flüssiges Aluminium gießen und beim Kunststoffschweißen
Materialien miteinander verbinden. Bei den zerstörenden Werkstoffprüfungen
»Zugversuch« und »Kerbschlagversuch« kannst du
Materialien auf ihre Belastbarkeit prfen. Trage bitte geschlossene und
feste Schuhe oder bring welche zum Wechseln mit sowie Kleidung,
die schmutzig werden darf.
20 Plätze - bereits ausgebucht

  • Rette Leben, werde Rettungsingenieurin

In den Laboren des Instituts für Rettungsingenieurwesen und
Gefahrenabwehr erhältst du einen Einblick in den Arbeitsalltag von
Rettungsingenieurinnen. Wir zeigen dir, wie du Menschen in Notsituationen
helfen kannst. Dabei lernst du die wichtigsten Dinge
über das menschliche Herz-Kreislauf-System und wir üben mit dir
die Reanimation (Herz-Lungen-Wiederbelebung). Außerdem zeigen
wir dir im Labor für Biomedizintechnik, wie Geräte in der Medizin
entwickelt und eingesetzt werden können. Das Vereinigen von
Technik und dem menschlichen Organismus erfordert immer viel
Geschick und große Sorgfalt!
30 Plätze - bereits ausgebucht

  • Die pinke Abfallfraktion

Wohin mit dem eingetrockneten Nagellack, den malträtierten Stöckelschuhen
und den zerrissenen Strümpfen? Warum fällt eigentlich
so viel Abfall bzw. Abwasser an und was kann noch damit gemacht
werden, so dass der Abfall nicht in der Müllverbrennungsanlage
landet? Hier sind deine kreativen Ideen gefragt! Wie könnte eine
»ordentliche« Abfalltrennung aussehen und wie können Abfall und
Abwasser vermieden werden. Außerdem kannst du überlegen, was
Sinnvolles aus Abfall hergestellt und aus dem Abwasser gewonnen
werden könnte.
noch 14 Plätze - findet nicht statt

  • Richtig filmen will gelernt sein – der Kamera-Workshop

In diesem Workshop lernst du den Umgang mit einer professionellen
Videokamera kennen und erhältst Tipps und Tricks wie professionelle
Aufnahmen gelingen. Denn vor der eigentlichen Aufnahme
müssen viele Dinge berücksichtigt und Entscheidungen getroffen
werden: Wie wird die Kamera richtig eingestellt und was sind das
alles für Knöpfe? Was kann mein Auge, aber die Kamera nicht?
Manuelle Bedienung oder doch lieber automatisch? Welche Einstellungen
haben Einfluss auf die Belichtung und was bewirken sie im
Bild? Was haben Zebras in einer Kamera zu suchen und was ist ein
Achsensprung? Auch die Themen Bildausschnitte, Einstellungsgröße,
Touristenperspektive und Kamerabewegung werden behandelt.
6 Plätze - bereits ausgebucht

  • Let‘s go 3D: virtuelle 3D-Modellierung

CAD ist ein Computerprogramm, mit dem Teile / Produkte zwei- und
dreidimensional gezeichnet / konstruiert werden, um realitätsnahe
Modelle auf dem PC zu erhalten. Diese Modelle können dann am
Computer auf Passung, Funktionsfähigkeit, Stabilität usw. geprüft
werden. Du lernst die Grundmethoden der 3D-CAD-Konstruktion
anhand eines realen Beispiels kennen und modellierst dann selber
einige Gegenstände, baust diese zu einer virtuellen Konstruktion zusammen
und visualisierst sie. Außerdem wirst du einen 3D-Drucker
in »Aktion« erleben.
12 Plätze - bereits ausgebucht

  • Eine betriebliche Ausbildung zur Elektronikerin für Betriebstechnik
    Wäre das etwas für mich?

In einem Workshop wirst du einen elektronischen Würfel löten und
kannst dich handwerklich ausprobieren. Dabei erhältst du einen
ersten Eindruck von den Tätigkeiten einer Elektronikerin. Trage bitte
geschlossene und feste Schuhe oder bring welche zum Wechseln
mit sowie Kleidung, die schmutzig werden darf.
noch 2 Plätze

  • Wäre das etwas für mich? Eine betriebliche Ausbildung zur
    Fachinformatikerin (Systemintegration)

Du erhältst einen Einblick in den Alltag einer Fachinformatikerin.Von Auszubildenden und angestellten Fachinformatikern unterstützt,
baust du einen PC zusammen, installierst ein Betriebssystem,
vernetzt deinen PC mit den PCs der anderen Teilnehmerinnen, führst
Netzwerktests durch, automatisierst Vorgänge bei der Anmeldung
am System und erhältst erste praktische Einblicke in die Programmierung.
Die praktischen Arbeiten werden durch theoretische
Erläuterungen ergänzt. Dabei wird neben der Funktionsweise eines
PCs auf Netzwerke und Netzwerkdienste eingegangen.
6 Plätze - bereits ausgebucht

M
M