Kontakt & Service

Ansprechpartnerin

Julia Gerber

Julia Gerber

Zentrum für Lehrentwicklung

  • Campus Südstadt
    Claudiusstraße 1
    50678 Köln
  • Raum E1.03
  • Telefon+49 221-8275-3012

Gender und Diversity: Bundesweites Netzwerktreffen an der TH Köln

Beim 5. bundesweiten Netzwerktreffen „Gender und Diversity in der Hochschullehre“ wurde intensiv über den Umgang mit den Themen Gender und Diversity in der Konzeption und Gestaltung der Hochschullehre diskutiert. Im Zentrum stand auch die Frage, wie man Lehrende für diese Thematik erreichen kann.

Am 26.10.2018 traf sich zum 5. Mal das bundesweite Netzwerk „Gender und Diversity in der Lehre“. Das Netzwerk war zu Gast an der TH Köln, eingeladen von Barbara Umrath (Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften, Institut für Geschlechterstudien (IFG) und Julia Gerber, Zentrum für Lehrentwicklung (ZLE). An dem Treffen nahmen 32 Personen teil, die strategisch und/oder operativ zum Thema Gender und Diversity in der Hochschullehre arbeiten, sich untereinander vernetzen und kontinuierlich in den Austausch treten wollen.

Worum ging es?

Beim Netzwerktreffen wurde die aktualisierte Datenbank „Gender-Curricula“ des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW vorgestellt. Diese Datenbank informiert über die geschlechtergerechte Ausgestaltung von Lehrinhalten für 56 Studienfächer.

Außerdem wurden die folgenden Themen diskutiert:

  • Prekäre Nachhaltigkeit?! Wie können wir mit dem Widerspruch zwischen dem Ziel nachhaltiger Verankerung und der Befristung von Projektstellen umgehen?
  • IT und Geschlecht: Vorstellung der Broschüre „Inter* und Trans* an der Hochschule. Informationen zum kompetenten Umgang mit Inter*- und Trans*studierenden für Entscheidungsträger*innen an Hochschulen“
  • Umgang mit Gender und Diversität in der didaktischen Konzeption und methodischen Gestaltung der Lehre anhand von Fallbeispielen
  • Wie erreichen wir Lehrende mit den Themen Gender und Diversity?

Nächstes Treffen und Möglichkeit der Beteiligung

Bis zum nächsten Netzwerktreffen im Frühjahr 2019 werden Mitglieder in kleinen AGs an ihren Themen weiterarbeiten. Ergebnisse und Informationen dazu werden dann auf der Homepage des Netzwerks  zu finden sein. Auch der Expertisezirkel Genderkompetenz der TH Köln wird mit den Impulsen aus diesem Tag weiter agieren.

M
M