Ein "Forschertag" mit dem Sonnenbus

Kinder stehen vor dem Sonnenbus  (Bild: FH Köln / Judith Scherer)

Unter den Diplomanden der diesjährigen KölnerKinderUni wurden verschiedene "Forschertage" verlost. Einer dieser Forschertage fand nun an der Fachhochschule Köln statt. Das Thema: "Licht und Sonne"

Am "Forschertag" am Campus Deutz nahmen zehn Kinder zwischen sieben und 13 Jahren teil. Vor Ort war auch der Sonnenbus, ein gemeinsames Forschungs- und Aufklärungsprojekt der drei größten Kölner Hochschulen: der Universität zu Köln, der Deutschen Sporthochschule und der Fachhochschule Köln. Die Kinder haben viel über die Wirkung des Sonnenlichts gelernt: wie Hautzellen funktionieren, wie und warum die Haut bei Sonneneinstrahlung braun wird und wie man den eigenen Hauttyp und damit die Schutzzeit der Haut bestimmt.

Auf dem Programm stand auch ein Besuch bei Prof. Dr. Stefan-Johannes Altmeyer (Institut für Angewandte Optik und Elektronik), der den jungen Forschern einige faszinierende Experimente zum Thema Licht, Hologramme und ein Elektronenmikroskop zeigte.

Zum Abschluss des "Forschertages" gab es in der Mensa ein extra Kinder-Menü: Hähnchenschnitzel mit Pommes und Pudding zum Nachtisch.

M
M