Kontakt & Service

Anmeldung und Organisation

Team
kompetenzwerkstatt

  • Telefon+49 221-8275-5122

INFORMATION ZUM ZERTIFIKATSPROGRAMM

Download für Kalender

Serminarstart in meinen Kalender übertragen

Qualifizierungstraining für Projekttutor*innen

Seminar, 13. April 2017

Was bedeutet es Tutor*in zu sein? Wie kann ich studentische Projektteams optimal begleiten und die Studierenden in ihrem Lernprozess unterstützen? Diese und andere Fragestellungen sind Inhalte der Qualifizierung für Projekttutor*innen.

Auf einen Blick

Qualifizierungstraining für Projekttutor*innen
(622S17)

Seminar

Wann?

  • 13. April 2017
  • 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
  • 20. April 2017
  • 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Wo?

Campus Deutz
Betzdorfer Straße 2
50679 Köln
Raum: ZN 03-06

ReferentIn

Andrea Brosda

Anmeldung

Die Anmeldung ist vom 16. Februar 2017, 10.00 Uhr, bis 29. März 2017, 10.00 Uhr, möglich.

Veranstalter

Kompetenzwerkstatt

Weitere Informationen

Sie interessieren sich für das Rheinländische Verbundzertifikat zur hochschuldidaktischen Qualifizierung von studentischen Tutor*innen? Nähere Informationen dazu erhalten Sie unter Tutorienprogramm. Tutorienprogramm


Zielgruppe

Studierende der TH Köln

Seminarnummer: 622S17

ECTS-Punkte: 2 (Abweichungen in den Prüfungsordnungen sind vorbehalten)

Leistungsnachweis: Ja

Lernziele:

  • Rollenverständnis im Hinblick auf Grenzen, Handeln und Beziehungen als Tutor*in entwickeln
  • Studierende innerhalb der Projektmanagementphasen unterstützen
  • Teamphasen erkennen und Studierende darin begleiten
  • Eine vertrauensvolle und kooperationsfördernde Arbeitsatmosphäre schaffen
  • Konflikte und Widerstände erkennen und angemessen damit umgehen
  • Beratungsanliegen erkennen und angemessen darauf reagieren können

Tutor*in zu sein bedeutet, ein neues Rollenverständnis zu entwickeln. In der Grundlagenqualifizierung für Projekttutor*innen werden Sie sich in Einzelarbeit so wie im Austausch mit anderen Tutor*innen Ihrer Rolle als Tutor*in bewusst.
Sie lernen Bedingungen kennen, wie Sie studentische Projektteams unterstützen können, ohne Lösungen vorzugeben. Des Weiteren erfahren Sie, wie Sie Studierende innerhalb der Teamphasen begleiten und Konflikten begegnen können. Da Sie über die Begleitung der Studierenden hinaus häufig als Ansprechpartner*in für die Studierenden fungieren, lernen Sie mögliche Beratungsanliegen von Studierenden kennen und entwickeln ein Verständnis dafür, wie diesen individuell begegnet werden kann. Damit Sie bestmöglich auf Ihre Tätigkeit vorbereitet sind, werden in der Grundlagenqualifizierung außerdem bedarfsorientierte persönliche Kommunikations-, Präsentations- und Moderationskompetenzen trainiert.

M
M