Kontakt & Service

Prof. Dr. Andreas Lohner

Informations-, Medien- und Elektrotechnik
Institut für Automatisierungstechnik (IA)

Berührungsängste gegenüber Technik abbauen

Das Thema Elektromobilität ist schon seit ein paar Jahren aktuell, besonders auch in den Medien. Es ist durch das Ersetzen fossiler Kraftstoffe direkt und durch die Nutzung der Fahrzeugbatterien als Puffer-Speicher indirekt mit dem Umbau unserer Energieversorgung auf Erneuerbare Energien verbunden.

Zudem wird das Thema Mobilität immer wieder neu „belebt“ durch Abgasskandale, Fördermaßnahmen oder zu erreichende Ziele. Das Thema e-Auto ist für jede und jeden greifbar. Nicht zuletzt ist es technisch interessant.

Damit hat es das Potenzial Schülerinnen und Schülern der Mittelstufe für MINT-Fächer zu begeistern – dachte sich Erika Doenhardt-Klein, Lehrerin am Albertus Magnus Gymnasium Bensberg, und entwickelte gemeinsam mit ihrer Kollegin Katharina Langenbach und Prof. Dr. Andreas Lohner (Fakultät für Informations-, Medien- und Elektrotechnik) und seinem Team eine Lehreinheit zum Thema Elektromobilität.

Auf dem Lehrplan stehen chemische Grundlagen zu Batterien und zur Brennstoffzelle, physikalische zu Elektromotoren und auch Historisches zur Automobilentwicklung.

Derart "elektromobil vorgebildet" wird es für die Klassen richtig spannend: Mit dem Brennstoffzellenbus der Regionalverkehr Köln GmbH (RVK) fahren sie abschließend zur TH Köln und lernen in einer praktischen Lötarbeit und einer Laborführung das Thema Elektromobilität sehr anschaulich kennen.

Zwei Klassen waren im Juni schon an unserer Hochschule zu Gast. "Die Veranstaltungen waren sehr gelungen und haben uns und den Schülerinnen und Schülern viel Spaß bereitet. Das Thema kann wirklich für alternative Antriebs-Technik begeistern, Meinungen bilden und Berührungsängste gegenüber Technik abbauen", erklärt Prof. Lohner.

14.6.2016

M
M