Kontakt & Service

Cologne Institute of Conservation Sciences

Institut für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft

Kontakt

Andreas Krupa

Institut für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft (CICS)

  • Telefon+49 221-8275-3054

Moderne Materialien, moderne Strategien – Das CICS präsentiert sich auf der EXPONATEC 2019 in Köln

Internationale Fachmesse für Museen, Konservierung und Kulturerbe, 20. November 2019

Exponatec (Bild: Koelnmesse GmbH)

Zur EXPONATEC 2019 präsentiert das CICS eine Auswahl seiner aktuellen Master- und Forschungsprojekte (Forschungsergebnisse und innovative Methoden der Konservierung-Restaurierung). Am 21./22.11. stellen zudem insgesamt 24 Absolvent*innen des CICS während der Mastertage ihre Abschlussprojekte vor. Am 20.11.19 findet auch wieder eine Kunstsprechstunde für private Sammler statt.

Auf einen Blick

EXPONATEC 2019

Internationale Fachmesse für Museen, Konservierung und Kulturerbe

Wann?

  • 20. November 2019 bis 22. November 2019

Wo?

Koelnmesse
Messehalle 3.2.
Stände A-010 und A-019
www.exponatec.de

Weitere Informationen

Am 21. und 22.11. finden die Mastertage des CICS statt, diesmal im Kongress-Saal der Messe.
24 Absolvent*innen der letzten beiden Jahre stellen ihre Masterthesis vor.
Der Eintritt zu den Vorträgen ist frei.
Eine Anmeldung unter cics-kontakt@f02.th-koeln.de ist zwingend erforderlich. Programm Mastertage (Version 06.11.19) (pdf, 270 KB) Abstracts (pdf, 385 KB) zum Archiv


Kunstsprechstunde

Die Kunstsprechstunde findet am 20.11.2019 statt. zur Pressemitteilung

Moderne Materialien, moderne Strategien
Restaurator*innen versuchen mit Blick auf die Ihnen anvertrauten Kulturgüter die Zeit zum Stillstehen zu bringen oder manchmal auch zurück zu drehen. Die dynamische Entwicklung der Restaurierungsmaterialien und -methoden der letzten Dekaden versetzt sie in die Lage Untersuchungen und Maßnahmen durchzuführen, die wenige Jahre zuvor noch abstrakt und unmöglich erschienen. Dabei stehen häufig Technologien u.a. aus der Industrie und der Medizin Pate. Neben den Kunstwerken vergangener Epochen sind es auch jüngere Kulturgüter, die durch die stetig zunehmende Materialienvielfalt im Kunstschaffen des 19ten, 20sten und 21sten Jahrhunderts charakterisiert werden und damit komplexe Problemstellungen aufweisen. Mit der Nutzung zeitgenössischer Materialien für Kunst und Kulturgut kommen zuvor unbekannte Schäden auf, die das Tätigkeitsfeld der Restaurator*innen dynamisch erweitern und vielfältig gestalten.

Mastertage
Am 21. und 22.11. finden dieses Jahr zwei Mastertage statt, diesmal im Kongress-Saal der Messe. 23 Absolvent*innen der letzten beiden Jahre stellen ihre Masterthesis vor. Hierin geht es z.B. um die Herstellungstechniken peruanischer Schleiergewebe, Provenienzstempel in Büchern, ein Wiederherstellungskonzept für einen stuckierten Gartensaal, Wasserglasmalereien im Palace of Westminster, Konservierungsstrategien für moderne und zeitgenössische Kunstwerke sowie die Behandlung von Spannungsschäden an mehrschichtigem Bugholz.
Wie immer ist der Eintritt zu den Vorträgen frei. Sie müssen sich bitte unter der Adresse cics-kontakt@f02.th-koeln.de anmelden, damit wir Ihnen eine Eintrittskarte zur Messe übermitteln können. Das detaillierte Vortragsprogramm senden wir Ihnen noch zu.

EXPONATEC
Die EXPONATEC bietet darüber hinaus Standpräsentationen, bisher bereits rund 140 Firmen im Bereich der Konservierung und Restaurierung sowie rund um die Depot-, Museums- und Ausstellungstechnologie. Weiterhin findet am 20.11.2019 unter Mitwirkung des Deutschen Museumsbunds (DMB), des Verbands der Restauratoren (VDR) sowie dem Netzwerk Europäischer Museumsorganisationen (NEMO) der „1. Internationale Museumskongress“ statt.

M
M