Besuch aus Thailand

Die thailändische Delegation (Bild: FH Köln)

Eine Delegation des Knowledge Network Institute of Thailand (KNIT) besuchte am 5. Mai 2015 die Fachhochschule Köln. Das KNIT ist eine gemeinnützige Organisation, die 2003 vom Bildungsministerium in Bangkok gegründet wurde.

Aufgabe des KNIT ist es, die thailändischen Hochschulen im gesellschaftlichen Dialog zu stärken und die Qualität der Absolventenjahrgänge zu verbessern. Die durch das KNIT organisierte Informationsreise bringt den 13 thailändischen Hochschulvertretern die deutsche Hochschullandschaft näher. Die vom DAAD vermittelte Reise hat den Interessensschwerpunkt “University Leadership for Change: Teaching & Learning, Research, Engagement and Management”, der vor allem die Bereiche Hochschulstrukturen und interne Management Systeme, Studienreform und Exzellente Lehre, Strategien im Personalwesen sowie Lebenslanges Lernen abdeckt.

Die Delegationsmitglieder vertreten namhafte, renommierte Hochschulen, wie zum Beispiel die Chiang Mai University, der wichtigsten öffentlichen Hochschule im Norden Thailands oder das King Mongkut's Institute of Technology Ladkrabang, die beide 2013 im QS World University Ranking zu den führendsten Institutionen in Thailand gezählt wurden. Unter anderem waren auch die Prince of Songkla University und die Chulalongkorn University vertreten, die beide zu den renommiertesten Hochschulen des Landes zählen. Die Chulalongkorn University, an der bereits mehrere Mitglieder verschiedener Generationen der thailändischen Königsfamilie studiert haben, gehörte 2013 im Ranking in den Bereichen Anglistik, Chemie- und Bauingenieurwesen sogar zu den 100 führenden Universitäten der Welt.

Die thailändische DelegationDie thailändische Delegation an der Rotunde am Campus Südstadt (Bild: FH Köln)

Die Delegation wurde von der Leiterin des Referates für Internationale Angelegenheiten, Dr. Elisabeth Holuscha, begrüßt. Sie stellte die Fachhochschule Köln mit einigen Eckdaten vor und beantwortete den Gästen Fragen zur Hochschule. Aus dem Projektbüro des Hochschulpräsidiums stand als weitere Gesprächspartnerin Susanne Glaeser zur Verfügung, die den Vortrag „Educational Diversity – Using variety and differences in teaching and learning processes“ hielt. Im Projektbüro ist „Lehren und Lernen an der Hochschule, Lehrkompetenz, Professionalisierung“ ein hochschuldidaktisches Forschungsprojekt.

Das Vortragsprogramm für die thailändische DelegationDas Vortragsprogramm für die thailändische Delegation (Bild: FH Köln)

Der Fachhochschule Köln wurde als erste deutsche Hochschule das Logo „HR Excellence in Research“ von der Europäischen Kommission verliehen – ein Gütesiegel im weltweiten Wettbewerb um Spitzen-Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Zu dieser Thematik hielt Bärbel John-Redeker vom Hochschulreferat Personal einen Vortrag zu „Human Resources Strategy for Researchers (HRS4R)“, der das Besuchsprogramm für die thailändischen Gäste an der Fachhochschule Köln abschloss.

M
M