Besuch aus dem Irak

Am 22. Oktober 2015 besuchte eine Delegation aus der Autonomen Region Kurdistan im Irak die Hochschule, um sich über das Studienangebot und Aufbau der TH Köln zu informieren.

Die irakischen Hochschulvertreter kamen von der Duhok Polytechnic University, die ihren Sitz in der Stadt Dahuk, in der Autonomen Region Kurdistan im Norden des Irak hat. Sie  ist eine irakisch-kurdische Hochschule, die erst 2012 gegründet wurde. Neben dem Campus in Dahuk verfügt sie über 6 weitere Standorte im Nordosten des  Iraks. Rund 5000 Studierende sind dort eingeschrieben.

Die irakisch-kurdische Hochschuldelegation möchte auf ihrer Reise durch Deutschland zum Einen die eigene noch  junge Hochschule vorstellen, zum Anderen verschiedene Hochschulen in Deutschland kennen lernen, um nach möglichen Kooperationspartnern zu suchen.

Die irakisch-kurdische Delegation besucht das SmartGrid Labor am Campus DeutzDie irakisch-kurdische Delegation besucht das SmartGrid Labor am Campus Deutz (Bild: International Office / TH Köln)

Begrüßt wurden die Gäste von der Leiterin des Referates für Internationale Angelegenheiten, Dr. Elisabeth Holuscha am Campus Deutz, wo den Besuchern die Organisation und das Studienangebot der TH Köln vorgestellt wurde. Eine Führung durch das SmartGrid Labor unter der Leitung von Prof. Dr. Ingo Stadler der Fakultät für Informations-, Medien- und Elektrotechnik rundete das Programm ab.

M
M