Besuch aus Chile

Am 10. Dezember 2014 besuchte Prof. Alejandro Jadresic von der Adolfo Ibáñez Universität in Santiago de Chile die Fachhochschule Köln.

Er war von 1994-1998 chilenischer Energieminister und ist zurzeit Dekan der Fakultät für Ingenieurwissenschaften dieser privaten Hochschule. Die Adolfo Ibáñez Universität wurde 1988 gegründet, wurzelt aber in der 1953 etablierten Vorgängereinrichtung Valparaíso Business School, an der der ehemalige Bundeskanzler Ludwig Erhard akademisches Ehrenmitglied war. Die Hochschule teilt sich auf die beiden Standorte Viña del Mar (Valparaíso) und Peñalolen (Santiago) auf. Dort studieren rund 8.300 Studierende, u. a. in den Bereichen Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften oder Design. Die Universität kooperiert weltweit mit 70 Hochschulen.

Der Fokus seines Informationsbesuches lag im Bereich Erneuerbare Energien. Daher begann das Programm zunächst am Campus Deutz, wo Prof. Dr. Ulf Blieske, Institutsleiter des Cologne Institute for Renewable Energy (CIRE) der Fakultät für Anlagen, Energie- und Maschinensysteme durch die Labore führte. Zu dem anschließenden Informationsgespräch stellte sich auch Prof. Dr. Ingo Stadler von der Fakultät für Informations-, Medien- und Elektrotechnik den Fragen des chilenischen Gastes. Fortgeführt wurde das Besuchsprogramm am Campus Südstadt, wo er von der Leiterin des Referates für Internationale Angelegenheiten Dr. Elisabeth Holuscha begrüßt wurde und weitere Informationen zur Hochschule bekam.

M
M