Kontakt & Service

Bildungswerkstatt

Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften
Campus Südstadt
Ubierring 48, 50678 Köln

Kontakt/Bewerbung

Kathrin Meiners

Angewandte Sozialwissenschaften
Institut für Kindheit, Jugend, Familie und Erwachsene (KJFE)

  • Campus Südstadt
    Ubierring 48
    50678 Köln
  • Telefon+49 221-8275-3851

Studiengangsleitung

Prof. Dr. Franz Kasper Krönig

Angewandte Sozialwissenschaften
Institut für Kindheit, Jugend, Familie und Erwachsene (KJFE)

  • Campus Südstadt
    Ubierring 48
    50678 Köln
  • Telefon+49 221-8275-3519

"Artist in Residence im Feld digitaler Kunst" an der Fakultät gesucht!

Im Rahmen des Programms „Curriculum 4.0 NRW“ des Stifterverbandes nutzt der Studiengang „Kindheitspädagogik und Familienbildung“ die Möglichkeit, Artists in Residence an die Hochschule einzuladen. Neben didaktischen, pädagogischen, humanwissenschaftlichen und gesellschaftstheoretischen Zugängen zu Digitalität sollen auf diese Weise auch künstlerische Ansätze und Perspektiven zur Geltung kommen.

Digitale Medien in ihrer Eigenart als Selbst- und Weltzugänge werden bereits auf der Basis eigener Medienkunde und reflektierter Mediennutzung analysiert, kritisch differenzierende, pädagogische-didaktische Handlungsoptionen entwickelt. Digitale Medien im Sinne von Medienkunst sind noch nicht präsent; ästhetische, experimentelle, forschende, spielerische Zugänge sollen gestärkt werden, so dass kreative Selbsterfahrung für Studierende wie Dozierende einen Schwerpunkt der Arbeit des Artists in Residence darstellen soll.

Die Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften der TH Köln bietet dazu ein innovatives Raum- wie Lehr-/Lernkonzept mit der sogenannten Bildungswerkstatt (http://bildungswerkstatt.web.th-koeln.de) als einen Experimentierraum zur Entwicklung/Erforschung didaktischer Bildungskonzepte. Diese konkreten, explizit für künstlerische und experimentelle Zugänge gestaltete Räume können als Ausgangspunkt für Erweiterungen/Ermöglichungen im digitalen Raum genutzt werden. Dies geschieht sowohl in Kunstaktionen, Sessions als auch durch Installationen/Werkstücke, die in der Bildungswerkstatt erlebbar werden. Durch die räumlich-materialen Möglichkeiten ist eine Verbindung des eigenen Tätigwerdens im analogen Raum/mit analogen Materialien als ein leiblich-ästhetischer Anfangspunkt in digitale Räume anzustreben wie auch Prinzipien des Digitalen im Analogen sichtbar werden sollen.

Der Studiengang sucht für den Zeitraum November 2020 bis September 2023 Künstler*innen, die Digitalitität nicht nur zum Medium ihrer Kunst machen, sondern zudem die Gelegenheit nutzen möchten, thematische und programmatische Impulse, bzw. Irritationen zu Digitalität an der Hochschule einzubringen. Die Dauer der Residence ergibt sich aus den inhaltlichen/konzeptionellen Vorschlägen der Artists in Residence.

Wir bitten um Zusendung einer kurzen Skizze mit möglichen Vorstellungen/Ideen sowie Verweisen auf die eigene künstlerische Praxis (bspw. Homepage) bis zum 20.09.20 (per Mail an kathrin.meiners@th-koeln.de), um Weiteres im direkten Kontakt Anfang Oktober klären zu können.

M
M