Kontakt & Service

Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften

Campus Südstadt
Ubierring 48, 50678 Köln

Kontakt

Fellowship: Studierende coachen Lehrende

Prof. Dr. Andrea Platte

  • Technische Hochschule Köln

  • Telefon+49 221-8275-3240

"Dieser Druck macht irgendwie alles kaputt" - Ambivalenzen in Gruppenarbeiten

Input und Diskussion, 14. Oktober 2015

Foto von einem Mehrkornbrötchen mit Kochschinken in einem Flipchart-Koffer (Bild: Melanie Werner)

Gruppenarbeiten im Studium scheinen an inklusive Werte wie Partizipation und Resekt vor Diversität anzuknüpfen, weshalb sie von Lehrenden, die sich als inklusiv verstehen, gerne eingesetzt werden. Unter bestimmten Rahmenbedingungen können Gruppenarbeiten aber auch in das Gegenteil umschlagen und exkludierende Werte wie „efficiency“, „self interest" begünstigen.

Auf einen Blick

Didaktische Mittagspause: Ambivalenzen in Gruppenarbeiten

Input und Diskussion

Wann?

  • 14. Oktober 2015
  • 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Wo?

Campus Südstadt
Bildungswerkstatt, w2

Kosten

keine

Veranstaltungsreihe

Didaktische Mittagspause

ReferentIn

Peter Mönnikes, Student im BA Soziale Arbeit

Anmeldung

keine Anmeldung erforderlich

Veranstalter

Fellowship Studierende coachen Lehrende, Profil² an der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften

Weitere Informationen

für einen Mittagssnack ist gesorgt


Wie organisieren Studierende Gruppenarbeiten? Dieser Frage wurde in einem Lehrforschungsprojekt über zwei Semester nachgegangen. Insgesamt wurden 15 Interviews geführt und inhaltsanalytisch ausgewertet. Die Ergebnisse zeigen, dass sich Studierende in Gruppenarbeiten stark an Effektivität und Leistung orientieren. Unter bestimmten Bedingungen haben aber auch andere, eher idealistische Vorstellungen von Bildung Raum.

In einem Kurzinput stellt Peter Mönnikes die Ergebnisse des Lehrforschungsprojekt aus studentischer Perspektive vor.

M
M